12. Juli 2023 | 18:01 Uhr

Unwetter © Facebook/silke.schwender.9

Live-Ticker

Unwetter-Schneise rast über Österreich

Schwere Gewitterfronten ziehen in den Abendstunden durch Österreich. Der Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung ausgesprochen.

In weiten Teilen Österreichs ist in den Abendstunden mit großen Regen-Mengen zu rechnen. Hinzukommen schwere Gewitter mit Hagel und Böen über 100 km/h. Sturm und Starkregen können zu lokalen Überflutungen zu führen.

+++ ALLE AKTUELLEN ENTWICKLUNGEN UNTEN IM LIVE-TICKER +++

Skywarn hat für Steiermark, Burgendland und Niederösterreich eine Wetterwarnung ausgesprochen. 

Bereits seit Mittwochnachmittag nimmt Gewittergefahr erneut zu. Eine Kaltfront sorgt für ein vorläufiges Ende der Hitze-Welle. Kräftiger Gewitter ziehen von Vorarlberg ausgehend erwartet quer durch Österreich und werden weite Teile des Landes betreffen. Weiters kommen erreichen uns auch Gewitterzellen aus Bayern. Auch in der Nacht auf Donnerstag bleibt die Lage angespannt.

 

 

 

Unwetter-Warnung in ganz Österreich: 

Herunterladen (1).png

 23:27
 

Erste Gewitter erreichen Wien

Erste Gewitterzellen haben die Hauptstadt erreicht.

 22:44
 

Hagelversicherung: Unwetter verursachen Millionenschaden

In der Nacht auf Mittwoch hat es bereits erste Schäden wegen einer Unwetterfront mit Starkregen und Sturm mit Orkanböen über 130 km/h gegeben. Besonders betroffen waren Tirol und Oberösterreich. Die Wetterlage entspannte sich am Mittwoch nur für wenige Stunden. Am späten Nachmittag trafen neuerliche Gewitter mit Sturm, Starkregen und Hagel auf Österreich und schädigten die Landwirtschaft in Salzburg, erneut in Oberösterreich und in weiterer Folge auch im Mittelburgenland. „Aktuell gehen wir durch die Unwetter in den letzten 24 Stunden von einem Gesamtschaden in der Landwirtschaft in der Höhe von mehr als 2,5 Millionen Euro aus“, so der Pressesprecher der Österreichischen Hagelversicherung, Dr. Mario Winkler, in einer ersten Bilanz.

unwetter.jpg © Hagelversicherung VVAG

 22:20
 

Windspitzen mit über 90 km/gemessen

Hier ist es stürmischsten:

Hartberg 86 km/h

Mönichkirchen 82 km/h

Rohrbach an der Lafnitz 81 km/h

Hohe Wand 81 km/h

 21:51
 

Unwetter ziehen Richtung Wien

Die Gewitterfront zieht derzeit über die nördliche Steiermark in Richtung Burgenland und die Gebiete im südlichen Niederösterreich.

 21:38
 

Gewitter bringen Abkühlung

Die Kaltfront die aktuell über Österreich sorgt für ein vorläufiges Ende der Hitze-Welle. Morgen werden angenehme Temperaturen von nur 24 Grad erwartet. Ab Freitag wird es jedoch wieder heißer.

 21:32
 

Wetterwarnung für STMK, NÖ und das Burgenland

Gewitterfront mit kräftigen Sturmböen, Starkregen und Hagel: Die Gewitterfront zieht weiter über die nördliche Steiermark in Richtung Burgenland und die Gebiete im südlichen Niederösterreich.