09. Juni 2021 | 06:54 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Starkregen und Hagel

Wetter-Warnung: Hier drohen heute heftige Gewitter

Gewitter-Alarm: Hier muss man am Mittwoch mit Starkregen und Hagel rechnen. 

Auch am Mittwoch überwiegt in Österreich der Sonnenschein überwiegt, spätestens ab Mittag entwickeln sich aber immer öfter auch hochreichende Quellwolken und vor allem im Westen und Süden sowie generell im Bergland muss in Folge mit Regengüssen oder Gewittern gerechnet werden. Diese Gewitter können auch sehr heftig ausfallen - es gilt eine Wetter-Warnung.

In weiten Teilen Niederösterreichs, in Wien, dem Burgenland und der Ost- und Südoststeiermark bleibt es trocken und überwiegend sonnig. Der Wind lebt nur in Schauernähe teils böig auf, sonst weht er schwach, im äußersten Osten auch mäßig aus Nord. Frühtemperaturen 12 bis 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 29 Grad mit den höchsten Werten im Osten.

Die Prognose im Detail

 

  • Wien: Sonnig und sommerlich geht es durch den Tag, über Mittag zeigen sich einige Quellwolken, diese bleiben aber harmlos. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. Frühtemperaturen rund 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 28 Grad.

 

  • Niederösterreich: Der Tag beginnt überall sehr sonnig, tagsüber bilden sich aber einige Quellwolken und vor allem im Bergland und im Waldviertel muss nachmittags mit dem einen oder anderen Regenschauer oder Gewitter gerechnet werden. Im Flachland bleibt es trocken und überwiegend sonnig. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. Frühtemperaturen 13 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 29 Grad.

 

  • Burgenland: Der sonnige und sommerliche Wettercharakter überwiegt, ab Mittag zeigen sich einige harmlose Quellwolken. Der Wind weht mäßig aus Nord. Frühtemperaturen 15 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 29 Grad.

 

  • Steiermark: Am Mittwoch wird die Luftschichtung wieder labiler. Nach einem zeitweise sonnigen Vormittag bilden sich am Nachmittag über den Bergen sowie in der Obersteiermark Quellwolken und es folgen ein paar Regenschauer oder Gewitter. In der Ost- und Südsteiermark bleibt es trocken und hier wird es auch am wärmsten. Der Wind dreht auf Nord und frischt in Schauernähe auf. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 22 bis 28 Grad.

 

  • Kärnten: Der Mittwoch beginnt in Kärnten durchwegs freundlich und oft schon sonnig. Im Tagesverlauf bilden sich in der schwül-warmen Luft jedoch wieder einige größere Quellwolken und am Nachmittag sind zunächst im Bergland auch wieder einige Regenschauer oder Gewitter möglich. Mit Tageshöchstwerten zwischen 22 und 26 Grad bleibt es warm.

 

  • Oberösterreich: Am Mittwoch scheint bis über Mittag oft die Sonne und es ist warm. Am Nachmittag bilden sich haufenweise Quellwolken, die den Sonnenschein mehr und mehr verdrängen. Außerdem treten dann Regenschauer und ein paar Gewitter auf, die in allen Landesteilen möglich sind. Tiefstwerte: 11 bis 16 Grad, Höchstwerte: 22 bis 26 Grad.

 

  • Salzburg: Der Mittwoch startet recht sonnig. Ab Mittag bilden sich in der warmen Luft zahlreiche Quellwolken, die den Sonnenschein in den Hintergrund drängen. In weiterer Folge sind verbreitet Regenschauer und ein paar Gewitter zu erwarten, am Abend auch im Flachgau. Tiefstwerte: 8 bis 14 Grad, Höchstwerte: 21 bis 25 Grad.

 

  • Tirol: Am Mittwoch das gleiche Spiel wie an den Vortagen, es ist und bleibt feucht-labil. Nach ein paar sonnigen Auflockerungen am Vormittag bilden sich nachmittags die nächsten, punktuell wieder kräftigen gewittrigen Schauer bei nur mäßig warmer, aber dennoch schwüler Luft. Tiefstwerte: 9 bis 13 Grad, Höchstwerte: 20 bis 24 Grad, im Lienzer Becken bis 26 Grad.

 

  • Vorarlberg: Am Mittwoch das gleiche Spiel wie an den Vortagen, es ist und bleibt feucht-labil. Nach ein paar sonnigen Auflockerungen am Vormittag bilden sich nachmittags die nächsten, punktuell wieder kräftigen gewittrigen Schauer bei nur mäßig warmer, aber dennoch schwüler Luft. Tiefstwerte: 10 bis 14 Grad, Höchstwerte: 20 bis 24 Grad.