02. April 2014 | 07:16 Uhr

gewitter.jpg © Manfred Fesl

Wetter am Mittwoch

Wetter am Mittwoch

Teils sonnig, häufiger aber bewölkt wird es heute: In der warmen Luft entstehen schon jetzt Gewitter.

Die ersten Wärmegewitter sind da und das schon Anfang April! Am Vormittag ist es häufig noch sonnig, im Osten meist schon bewölkt. Bald zieht es aber von Kufstein bis nach Eisenstadt überall zu, einzelne Regenschauer entstehen. Im steirischen und niederösterreichischen Bergland steigt die Neigung zu Gewittern! Es bleibt schwül-warm bei 17 bis 23 Grad.

Bis Mittag ist es fast überall bewölkt:

wolkenkarte.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte um den Wolkenverlauf in Ihrer Region zu sehen)

 

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Der Tag startet abgesehen von hohen, dünnen Schleierwolken recht sonnig. Am Nachmittag können aber vorübergehend Quellwolken entstehen, es bleibt aber meist trocken. Der Wind weht schwach aus Südost. Frühtemperaturen um 8 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 19 Grad.

Niederösterreich:
Auf einen überwiegend freundlichen Start in den Tag mit einigem Sonnenschein folgen ab Mittag mehr Quellwolken. Speziell im Voralpengebiet und im südlichen Wiener Becken können diese zu teils gewittrigen Regenschauern anwachsen. Der Wind weht meist nur schwach aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen 5 bis 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen 17 bis 21 Grad.

Burgenland:
Der Vormittag präsentiert sich abgesehen von einigen dünnen Schleierwolken recht sonnig. Am Mittag bilden sich im Nord- und Mittelburgenland Quellwolken, es bleibt aber trocken. Der Wind weht schwach aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen 7 bis 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 22 Grad.

Oberösterreich:
Am Mittwoch wechseln Sonnenschein und hohe Wolken bei überwiegend freundlichem Wetter. Über den Bergen bilden sich Föhnwolken, am Nachmittag kommen auch ein paar Quellwolken dazu. Im Bereich der Kalkalpen sind einzelne Regenschauer am Nachmittag nicht ganz ausgeschlossen. Im Flachland weht mäßig starker Ostwind, im Bergland kommt föhniger Südwind auf. Die Höchsttemperaturen erreichen 15 bis 22 Grad.

Salzburg:
Am Mittwoch wechseln Sonnenschein und hohe Wolkenfelder. Am Nachmittag bilden sich über den Bergen mehr Quellwolken. Einzelne Regenschauer oder Gewitter sind vor allem entlang der Tauern möglich. Es wird föhnig. Am Morgen betragen die Temperaturen -2 bis 8 Grad, die Höchstwerte liegen zwischen 16 und 23 Grad.

Steiermark:
Am Mittwoch ziehen weitere dünne Wolken in hohen Schichten durch, zwischendurch zeigt sich wieder länger die Sonne. Am Nachmittag bilden sich vermehrt Quellwolken, später sind besonders im Bergland und im Süden auch ein paar Regenschauer, teils mit gewittrigem Charakter möglich. Frühtemperaturen 2 bis 9 Grad, Tageshöchstwerte 15 bis 20 Grad.

Kärnten:
Dünne hohe Bewölkung verschleiert den Himmel und es gibt diffuses Sonnenlicht. Am Nachmittag bilden sich zusehends dichtere Quellwolken, welche den Himmel größtenteils einnehmen. Später kann es regional einige Regenschauer geben. Am Abend klart der Himmel aber rasch auf. Frühtemperaturen 2 bis 6 Grad, Tageshöchstwerte 14 bis 19 Grad.

Tirol:
Entlang der Bayerischen Grenze bleibt es teilweise stärker bewölkt und es sind auch kurze Regenschauer möglich. Inneralpin sowie in Süd- und Osttirol dagegen lockern Wolkenreste und mögliche Nebelfelder auf, es wird bei hohen Wolken und meist nur harmlosen Quellwolken recht sonnig. Es wird unverändert mild. Tiefstwerte: 2 bis 6 Grad. Höchstwerte: 18 bis 22 Grad.

Vorarlberg:
Wolken- und mögliche Nebelreste lösen sich auf, es wird überwiegend sonnig. Tagsüber sind nur ein paar hohe Wolkenfelder und nachmittags harmlosen Quellwolken zu sehen. Es wird wieder ausgesprochen mild. Tiefstwerte: 4 bis 8 Grad. Höchstwerte: 18 bis 22 Grad.