28. Jänner 2014 | 10:05 Uhr

SchladmingHirscher.jpg © APA

Schladming-Wetter:

Nachtslalom bei leichtem Schneefall

Der erste Durchgang startet bei leichtem Schneefall, beim zweiten Lauf herrscht gute Sicht. Frieren muss auch kein Zuschauer.

Fünf ehemalige Planai-Sieger (Benjamin Raich, Reinfried Herbst, Mario Matt, Manfred Pranger und Marcel Hirscher) hoffen am Dienstag auf optimale Wetterbedingungen für den Nachtslalom in Schladming: Sie werden nicht enttäuscht werden - genauso wenig wie die Zuseher!

Pulverschnee auf der Planai:
In Schladming fiel in den letzten Tagen genügend Schnee, 60 cm liegen im Zielbereich, bis zu 100 cm am Berg! Dazu herrschen seit Montag Minusgrade.

Diashow: So weiß ist Schladming

SchladmingZentrum.jpg
Das Zentrum von Schladming. Tiefe Wolken hängen in den Ort, 8 Stunden vorm "Nightrace".
Planai2Bergstation1830.jpg
Tief verschneit ist die Bergstation Planai auf 1830 Metern Seehöhe.
Schladming.jpg
Blick auf die Piste.
PlanaiBergstation1830.jpg
Pulverschnee erwartet die Skifahrer, so wie hier an der Bergstation.
PlanaiWolken.jpg
Wolken über dem Ennstal, auch auf den Bergen war es am Dienstag trüb.
BlickaufPlanai.jpg
Ein Blick vom Hauser Kaibling hinüber auf die Planai.
PlanaiBergstationMinus7Grad.jpg
Minus 7 Grad erwartet am Dienstag die Skifahrer, wenn die Profis auf die Piste kommen wird es wärmer, etwa minus 2 Grad werden erwartet.
MittelstationHauserKaibling.jpg
Noch sind Skifahrer unterwegs, um 17:45 Uhr startet der erste Durchgang.
BergstationQuattralpina.jpg
Tausende Zuseher werden am "Nachbarberg" erwartet
FISAbfahrt.jpg
Perfekte Pistenbedingungen herrschen derzeit im gesamten Skigebiet.
BergstationHauserKaibling1945.jpg
Ordentlich Neuschnee fiel auch an der Bergstation auf 1945 Metern Höhe.

Das Wetter zum 1. Durchgang:
Wenn um 17:45 der Norweger Henrik Kristoffersen als erster Läufer auf die Piste kommt, wird es auf der Planai noch leicht schneien, insgesamt kommt während des Rennens aber nicht einmal ein Zentimeter zusammen. Im Zielbereich darf mit einer Tempertur von minus 2 Grad gerechnet werden, damit hält sich Frieren im Zuschauerbereich jedenfalls in Grenzen.

Schladming1.jpg © TZ Österreich

Das Wetter zum 2. Durchgang:
Ab etwa 19 Uhr wird der Schneefall in Schladming aufhören, das Nightrace wird dann bei relativ klarer Sicht über die Bühne gehen können. Der Wind hat gedreht auf Südost, weht aber nur äußerst schwach. Die Temperaturen erreichen zwischen minus 1 und minus 3 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen