09. März 2016 | 06:54 Uhr

graz2.jpg © Stadt Graz
ars1.jpg © Webcam A1 Turm Arsenal Wien

Tages-Prognose

Wetter heute: Zwischenhoch bringt Sonne

Die Tages-Prognose: So wird das Wetter heute in Ihrem Bundesland.

Ein Zwischenhoch sorgt für Wetterberuhigung. Letzte Schneeschauer in Osttirol und Oberkärnten klingen rasch ab, den Rest des Tages bleibt es in ganz Österreich niederschlagsfrei. Dazu ist es bei aufgelockerter Bewölkung oft sonnig, ehe sich mit der Änderung der Höhenströmung auf südliche Richtungen im Osten und Süden des Landes ab den Mittagsstunden hochnebelartige Wolkenschichten ausbreiten. Im Großteil Österreichs bleibt es aber bei sonnigem Wetter. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen minus 11 bis plus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen 4 bis 10 Grad.

Es liegen keine Wetterwarnungen vor.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Wien
Durchwegs trocken geht es durch den Tag und vor allem am Vormittag scheint oft noch die Sonne. Am Nachmittag ziehen dann vermehrt Hochnebelfelder über die Stadt. Der Wind weht schwach und dreht im Tagesverlauf von Nordwest auf Ost bis Südost. Frühtemperaturen um minus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen bei plus 8 Grad.

Niederösterreich
Die letzten dichten Bewölkungsreste lichten sich und am Vormittag scheint häufig die Sonne. Später treffen dann im Osten und Nordosten vermehrt Hochnebelschichten ein. Überall bleibt es niederschlagsfrei. Der Wind weht schwach, im westlichen Donauraum auch mäßig aus Ost bis Südost. In der Früh weht noch schwacher Nordwestwind. Frühtemperaturen minus 4 bis 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen 6 bis 10 Grad.

Burgenland
Anfangs ist es noch verbreitet sehr sonnig, lokale Nebelfelder lichten sich rasch. Ab etwa Mittag dreht die Höhenströmung dann auf östliche Richtungen und mit dieser treffen vermehrt hochnebelartige Bewölkungsschichten ein. Die Sonne kommt dann deutlich seltener durch. Auch der schwache Bodenwind weist am Nachmittag bereits östliche Komponenten auf. Frühtemperaturen minus 3 bis plus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen 7 bis 9 Grad.

Steiermark
Am Mittwoch ist es in weiten Teilen der Steiermark freundlich, oft auch sonnig. Etwas dichtere Bewölkung oder Hochnebel kann sich am ehesten noch im Süden halten. Niederschlag wird kaum mehr fallen. In der Früh verbreitet frostig mit -7 bis 1 Grad, tagsüber 5 bis 9 Grad.

Oberösterreich
Am Mittwoch lockern Restwolken im Süden sowie einzelne Nebelfelder im Flachland rasch auf und es setzt sich oft die Sonne durch. Tagsüber machen sich gelegentliche Wolkenfelder bemerkbar, vor allem um Mittag im Berg- und Hügelland. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Flachland teils lebhaft aus östlichen Richtungen. Frühwerte: -6 bis 0 Grad, Höchsttemperaturen: 6 bis 10 Grad.

Salzburg
Der Mittwoch bringt bis auf gelegentlich durchziehende hohe Wolken einiges an Sonnenschein, Nebelfelder in inneralpinen Tälern lösen sich im Laufe des Vormittags auf. Entlang der Tauern und im Lungau können sich zeitweise etwas mehr Wolken halten, es wird hier zudem leicht föhnig. Frühtemperaturen: -9 bis -1 Grad, Höchstwerte: 3 bis 9 Grad.

Kärnten
In der Früh sind die Wolken in Kärnten dicht, meist ist es jedoch schon niederschlagsfrei. Im Tagesverlauf sinkt die Wolkendecke ab und zunächst kommt auf den Bergen die Sonne zum Vorschein. Später gibt es auch in den Niederungen ein paar Auflockerungen. In der Früh hat es -3 bis 1 Grad, die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 5 bis 8 Grad.

Tirol
Schwacher Hochdruckeinfluss sorgt für zunehmend sonnige Wetterbedingungen in Nordtirol. Der Tag beginnt oft eiskalt, Frühnebelfelder (vorzugsweise im Unterland) sind möglich, diese haben aber keine lange Lebensdauer. Während des Tages hat die Sonne leichtes Spiel, oft bleibt es sogar wolkenlos. Trotz Sonnenschein erwärmt sich die Luft tagsüber nur sehr langsam, die Höchstwerte liegen noch unter der 10-Grad-Marke. In Süd- und Osttirol, stauen sich weiterhin dichte, hochnebelartige Wolken und vermitteln einen trüben Wettereindruck bis in den Nachmittag. Tiefstwerte: -12 bis -5 Grad. Höchstwerte: 2 bis 7 Grad.

Vorarlberg
Schwacher Hochdruckeinfluss sorgt für zunehmend sonnige Wetterbedingungen. Der Tag beginnt oft eiskalt, Frühnebelfelder sind möglich, diese haben aber keine lange Lebensdauer. Während des Tages hat die Sonne leichtes Spiel, oft bleibt es sogar wolkenlos im Ländle. Trotz Sonnenschein erwärmt sich die Luft tagsüber nur sehr langsam, die Höchstwerte liegen noch unter der 10-Grad-Marke. Tiefstwerte: -10 bis -4 Grad. Höchstwerte: 2 bis 7 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen