08. November 2016 | 06:33 Uhr

winter4.jpg © APA

Vorschau

Wetter heute: Winter macht kurz Pause

Tages-Prognose: So wird das Wetter heute in Ihrer Region.

Im Süden und Südosten beginnt der Tag bereits trüb mit etwas Niederschlag, Schnee fällt oberhalb von rund 500 bis 800 Meter. Sonst ist es zunächst oft sonnig und in den nebelfreien Tälern sehr kalt. Tagsüber tauchen dann überall wieder mehr Wolken auf, vor allem von Südosten her verdichten sich die Wolken immer weiter und bringen gebietsweise neue Niederschläge. Meist weht nur schwacher Wind. Frühtemperaturen zwischen minus 10 und plus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis 7 Grad.

So wird das Wetter heute in Ihrer Region:

Wien
Sonnig und teils frostig ist es in der Früh. Später tauchen von Süden her mehr und mehr Wolken auf. Gegen Abend können schließlich auch ein paar Regentropfen dabei sein, tagsüber bleibt es aber trocken. Es weht schwacher Wind aus wechselnden Richtungen. Frühtemperaturen minus 3 Grad bis plus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen um plus 6 Grad.

Niederösterreich
Vorerst scheint nach Auflösung lokaler Nebelfelder oft die Sonne, am längsten voraussichtlich im Wald- und Weinviertel. Nach und nach ziehen aber Wolken auf und von Süden her beginnt es gebietsweise leicht zu regnen oder oberhalb von 300 bis 700m zu schneien. Schwach windig. Tageshöchsttemperaturen 3 bis 8 Grad.

Burgenland
Nach Norden zu scheint zunächst ein wenig die Sonne, sonst überwiegt starke Bewölkung und hin und wieder regnet oder nieselt es leicht. Oberhalb von rund 700m Seehöhe handelt es sich sogar um Schneeregen oder Schneefall. Der Wind weht schwach aus wechselnden Richtungen. Frühtemperaturen minus 1 bis plus 3 Grad, Tageshöchstwerte 4 bis 7 Grad.

Steiermark
Am Dienstag lockern die Wolken in der Obersteiermark vereinzelt kurz auf, meist bleibt es bewölkt und später kann sich leichter Schneefall, im Süden Regen bemerkbar machen. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 400 und 700m. Frühtemperaturen -7 bis +1 Grad, Höchstwerte 1 bis 6 Grad.

Oberösterreich
Am Dienstag liegen über den Niederungen teils zähe Hochnebelfelder, gebietsweise scheint aber bei aufgelockerter Bewölkung auch die Sonne. Die dichtesten Wolken halten sich im südlichen Bergland, hier ist am Nachmittag stellenweise leichter Schneefall oder Regen möglich. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -6 und 0 Grad, die Höchstwerte erreichen 2 bis 6 Grad.

Salzburg
Am Dienstag ist es wechselnd bis stark bewölkt, regional ist es auch länger trüb durch Hochnebel. Gebietsweise gehen sich im Tagesverlauf aber auch ein paar sonnige Phasen aus. Am Nachmittag kann es in den Gebirgsgauen stellenweise leicht schneien. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -9 und -2 Grad, die Höchstwerte erreichen 1 bis 5 Grad.

Kärnten
Weiterhin gelangt sehr wolkenreiche Luft nach Kärnten. In der Früh könnte es aber im Westen ein paar Auflockerungen geben. In Unterkärnten greift von Slowenien her bald wieder leichter Niederschlag über, die Schneefallgrenze liegt zwischen tiefen Lagen und 600m. Am Nachmittag sind dann auch in Oberkärnten einige Schneeschauer zu erwarten. Frühtemperaturen -3 bis 1 Grad, Höchstwerte 1 bis 6 Grad. In 2000m um -6 Grad.

Tirol
Ein verbreitet frostiger Tagesbeginn mit teils zweistelligen Minusgraden in höher gelegenen Tälern mit Schneedecke und wo es aufgelockert hat. Tagsüber zeigt sich am Dienstag oft die Sonne mit Wolkenbänken dazwischen. Ab und zu schwache Schneeschauer im Bergland am Nachmittag vor allem von den Zillertaler Alpen bis Osttirol. Aufgrund der kalten Morgentemperaturen bleibt es auch tagsüber winterlich kalt, in höher gelegenen Orten auch frostig. Tiefstwerte: -12 bis -5 Grad, Höchstwerte: -1 bis 4 Grad.

Vorarlberg
Ein winterlich kalter Tag. Es zeigt sich des öfteren die Sonne mit Wolkenbänken dazwischen. Nachmittags im Bergland etwas bewölkter und nachfolgend ein paar unerhebliche Schneeschauer, im Rheintal auch Schneeregenschauer oder Regenschauer. Tiefstwerte: -12 bis -4 Grad, am Bodensee -1 Grad, Höchstwerte: -1 bis 4 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen