10. November 2016 | 06:34 Uhr

widi693.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Vorschau

Wetter heute: Tief "Julia" legt los

Tages-Prognose: So wird das Wetter heute in Ihrer Region.

Die Warmfront von Tief "Julia" hat uns überquert, dahinter zieht eine Zone mit unbeständigem Wetter durch. Im Osten kann es in der Früh noch letzte Regentropfen geben. Tagsüber gibt es einige Sonnenfenster, die meisten im Norden und Osten. Im Bergland, vor allem entlang der Alpennordseite ziehen einige Regen- oder Schneeschauer durch. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 1000 Meter Seehöhe. Der Wind lebt im Donauraum lebhaft aus Südwest bis Nordwest auf. Die Temperaturen steigen auf 4 bis 10 Grad.

So wird das Wetter heute in Ihrer Region:

Wien
In der Früh können noch ein paar Regentropfen dabei sein, dann setzt sich trockenes Wetter durch und es lockert auf. Am Nachmittag sind wieder mehr Wolken dabei, es frischt auch mäßiger Westwind auf. In der Früh liegen die Temperaturwerte leicht im Plus, tagsüber hat es mit dem Wind bis zu 9 Grad.

Niederösterreich
Hinter dem Wolkenband einer nach Osten abziehenden Front lockert es auf, ganz im Osten können in der Früh noch letzte Regentropfen dabei sein. Im Laufe des Tages werden die Wolken mit dem Hereinschwenken einer schaueraktiven Zone wieder mehr und dichter und im Westen sowie im Bergland sind am Nachmittag leichte Niederschläge zu erwarten. Die Schneefallgrenze liegt bei 700 bis 900m. Der Wind weht anfangs schwach, bald aber mäßig aus westlichen Richtungen. Im westlichen Donauraum sowie über den Erhebungen des Waldviertel kann der Westwind aus lebhaft werden. Frühtemperaturen 1 bis 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 6 bis 10 Grad.

Burgenland
Zunächst kann es noch leicht regnen, bald setzt sich aber trockenes Wetter durch und auch die Sonne kommt etwas heraus. Erst am späteren Nachmittag können im Norden wieder ein paar kurze Regenschauer dabei sein. Es weht generell nur schwacher Wind, meist aus Südost bis West. Frühtemperaturen 1 bis 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 7 bis 10 Grad.

Steiermark
Am Donnerstag überwiegen die Wolken und es ziehen besonders in der Obersteiermark leichte Schnee- oder Schneeregenschauer durch, die Schneefallgrenze steigt tagsüber zum Teil bis gegen 1200 m. Der Süden bleibt niederschlagsmäßig wetterbegünstigt, die Wolken lockern aber meist erst am Nachmittag auf. Frühwerte -3 bis +2 Grad, Höchsttemperaturen 4 bis 8 Grad.

Oberösterreich
Am Donnerstag machen sich immer wieder dichte Wolken mit Regenschauern bemerkbar, am ehesten am Vormittag sind etwas längere trockene und teils sonnige Phasen möglich. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 900 m, am tiefsten dabei am Nachmittag und Abend im Mühlviertel. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West, wird aber gegen Tagesende schwächer. Tiefstwerte: -2 bis 3 Grad, Höchsttemperaturen: 2 bis 7 Grad.

Salzburg
Der Donnerstag zeigt sich unbeständig mit dichten Wolken und wiederholten Regenschauern. Die Schneefallgrenze steigt schon bald auf 800 bis 1000 m. Einzelne sonnige Auflockerungen sind am ehesten im Lungau möglich. Der Wind weht am Vormittag mäßig bis lebhaft aus West, vor allem im Flachgau und Lungau. Später wird der Wind schwächer. Frühwerte: -5 bis 3 Grad, Höchsttemperaturen: 2 bis 7 Grad.

Kärnten
Der Tag verläuft wechselnd bis stark bewölkt, zwischendurch sind aber auch immer wieder sonnige Auflockerungen möglich. Dabei ist es zwar meist trocken, anfangs können aber speziell entlang der Karawanken noch ein paar leichte Schauer durchziehen, die Schneefallgrenze liegt zwischen tiefen Lagen und 700m, später am Tag sind dann insbesondere in der Nähe des Tauernhauptkamms einzelne Schnee-, unterhalb von rund 1000m Regenschauer möglich. Die Temperaturen steigen auf 2 bis 7 Grad an.

Tirol
Ein unbeständiger und kalter Tag mit vielen Wolken. In Nordtirol zunächst leichter bis mäßiger Schneefall mit Unterbrechungen, Schwerpunkt Außerfern und in den Nördlichen Kalkalpen. Schneefallgrenze anfangs um 800m, tagsüber um 1000m. Hier ist es auch recht windig. Der Wind reißt da und dort größere Lücken in die Wolkendecke, vor allem über dem Inntal und südlich davon und somit gehen sich kurze Sonnenfenster aus. In Osttirol abseits des Hauptkammes mit mäßigem Tauernwind trocken, aber auch Wolkenfelder von Norden her. Auch in Südtirol weitgehend trocken und nach Süden zu etwas Sonne. Höchstwerte: 1 bis 6 Grad.

Vorarlberg
Ein unbeständiger Tag. Es bleibt oft stark bewölkt, wobei teils kräftige Windböen dabei sind. Dazu leichter, im Stau der Berge mäßiger Schneefall. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 900 und 1100m. Niederschlagsberuhigung über Mittag mit trockenen Phasen bis zum späteren Nachmittag. Am Bodensee und im Rheintal reißt der Wind größere Lücken in die Wolkendecke. Am Abend beginnt es neuerlich zu regnen und zu schneien. In der kommenden Nacht allmählich Schneefall bis 500m herab. Höchstwerte: 2 bis 7 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen