27. Juli 2015 | 07:08 Uhr

pfaender2.jpg

Prognose

Wetter heute: Sonne, Wolken, einige Schauer

Die Woche startet wechselhaft - Temperaturen steigen auf 27 Grad.

Von Westen ziehen vorübergehend einige stärkere Wolkenfelder durch und sie bringen ein paar Regenschauer, örtlich auch Gewitter. Den meisten Sonnenschein gibt es im Westen und im Flachland, am längsten halten sich die Wolken im Süden. Der Wind bläst im Donauraum zunehmend lebhaft aus West. Frühtemperaturen 13 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 27 Grad.

Es liegen keine Wetterwarnungen vor.

>> Biowetter: So wirkt sich das Wetter auf Ihr Wohlbefinden aus

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland

Wien
Bei wechselnder Bewölkung kommt es zu einzelnen Regenschauern. Zeitweise scheint aber auch länger die Sonne. Der Wind legt im Tagesverlauf zu und weht mäßig bis lebhaft aus West bis Südwest. Frühtemperatur um 18 Grad, Tageshöchsttemperatur um 26 oder 27 Grad.

Niederösterreich
Es scheint immer wieder die Sonne. Es ziehen aber auch einige Wolken durch und bringen ein paar Regenschauer, vereinzelt sind am Nachmittag vor allem im Wald- und Weinviertel auch Gewitter möglich. Der Wind aus West bis Südwest frischt tagsüber mäßig bis lebhaft auf. Frühtemperaturen 14 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 27 Grad.

Burgenland
Wiederholt scheint die Sonne. Es gibt aber auch einige Wolken und örtlich Regenschauer. Der Wind weht überwiegend schwach, im Nordburgenland zeitweise auch mäßig aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen 16 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 27 Grad.

Steiermark
In der Obersteiermark ist es dicht bewölkt und unbeständig mit Regenschauern. Im Süden regnet es regnet es am Nachmittag zeitweise, auch dort kommt die Sonne kaum zum Vorschein. Frühwerte 11 bis 14 Grad, Höchsttemperaturen 22 bis 25 Grad.

Kärnten
Der Montag verläuft wechselnd bewölkt. Bereits in den Morgen- und Vormittagsstunden regnet es, vor allem in Oberkärnten. Ab Mittag können lokale gewittrige Regenschauer entstehen, die in Oberkärnten auch kräftig ausfallen können. Einzelne Regenschauer sind am Nachmittag auch in Unterkärnten zu erwarten. Frühtemperaturen 11 bis 15 Grad, mit Höchstwerten um 22 Grad bleibt es eher kühl.

Oberösterreich
Am Montag ziehen schon in der Früh dichte Wolken mit Regenschauern durch. Tagsüber setzt sich im Flachland überwiegend trockenes Wetter mit längeren sonnigen Phasen durch, im Bergland bleibt es länger unbeständig mit einzelnen Regenschauern. Es weht lebhafter bis starker Westwind. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 21 und 25 Grad.

Salzburg
Am Montag ziehen von der Früh weg dichte Wolken mit Regenschauern durch. Im Tagesverlauf wird es in den nördlichen Landesteilen trockener, die sonnigen Phasen werden etwas häufiger. In den südlichen Regionen bleibt es auch am Nachmittag unbeständig mit teils gewittrigen Regenschauern. Im Flachgau frischt teils lebhafter Westwind auf. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 11 und 16 Grad, die Höchstwerte erreichen 20 bis 25 Grad.

Tirol
Bei wechselnder, vormittags oft auch stärkerer Bewölkung ist zeitweise noch mit etwas Regen sowie Regenschauern in Nordtirol zu rechnen. Tendenziell sollte die Schauertätigkeit zum Nachmittag abnehmen und sich mehr ins Nordtiroler Unterland verlagern. Im inneralpinen Raum, also etwa im Bereich oberes Inntal bis Großraum Innsbruck samt südlichen Seitentälern, werden dann vermehrt sonnige Auflockerungen erwartet. In Süd- und Osttirol teils sonnig, teils wolkig und Neigung zu gewittrigen Schauern vor allem in der zweiten Tageshälfte. Tiefstwerte: 12 bis 15 Grad. Höchstwerte: 20 bis 25 Grad.

Vorarlberg
Vor allem in der ersten Tageshälfte dürfte es oft bewölkt sein und zeitweise noch etwas regnen. Am Nachmittag werden vermehrt sonnige Auflockerungen erwartet und auch eine abnehmende Schauertätigkeit. Es stellen sich voraussichtlich die meisten Sonnenstunden dann in den südlichen Landesteilen gegen das Klostertal und Montafon ein und am wenigsten wohl im Nordwesten rund um den Bodensee und der Grenze zu Bayern. Tiefstwerte: 12 bis 15 Grad. Höchstwerte: 20 bis 24 Grad.