12. November 2015 | 07:26 Uhr

weda1.jpg

Vorschau

Wetter heute: Sonne und bis zu 20 Grad

Tages-Prognose: So wird das Wetter heute in Ihrem Bundesland.

In den Morgenstunden liegen über vielen Tälern und Becken Nebel- oder Hochnebelfelder. Diese lösen sich in der Regel jedoch rasch auf, dann scheint die Sonne oft von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Einzig über den Norden ziehen zeitweise dichtere Wolkenfelder, es bleibt aber niederschlagsfrei. Der Wind weht meist schwach, im Donauraum auch mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen umspannen 0 bis 9 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 12 bis 20 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


So wird das Wetter heute in Ihrem Bundesland:

Wien
In den Morgenstunden halten sich in Donaunähe Nebelschwaden, sonst ist es bereits strahlend sonnig. Die Nebelfelder lösen sich rasch auf, tagsüber scheint die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Der Wind aus West weht anfangs schwach, tagsüber frischt er wieder teils lebhaft auf. Nach Frühtemperaturen um 8 Grad werden Tageshöchsttemperaturen um 16 Grad erreicht.

Niederösterreich
Nach Auflösung lokaler Frühnebelfelder ist es überall sehr sonnig. In den westlichen Landesteilen ziehen tagsüber ein paar dichtere Wolkenfelder auf. Es weht anfangs schwacher, tagsüber erneut mäßiger bis lebhafter Wind aus West. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen 3 und 8 Grad, tagsüber werden zwischen 12 und 18 Grad erreicht.

Burgenland
Regional gibt es anfangs Frühnebel, der sich jedoch rasch auflöst. Tagsüber scheint die Sonne oft von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Dazu weht schwacher, im Nordburgenland mitunter auch mäßiger Wind aus Nordwest bis Nordost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 4 und 8 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 14 und 18 Grad.

Steiermark
Am Donnerstag ändert sich nur wenig am Wettergeschehen. Nach der Auflösung von einzelnen Frühnebelfeldern scheint in der gesamten Steiermark die Sonne von einem meist wolkenlosen Himmel. Frühtemperaturen 1 bis 12 Grad, Tageshöchstwerte zwischen 16 und 22 Grad. Es bleibt also weiterhin ausgesprochen mild.

Oberösterreich
Am Donnerstag sorgt hochnebelartige Bewölkung vorerst oft für trübe Verhältnisse. Im nördlichen Mühlviertel und großen Teilen des südlichen Berglands ist es schon von der Früh weg sonnig. Die Wolken lichten sich im Tagesverlauf allmählich, können sich allerdings speziell im Innviertel teilweise bis in den Nachmittag hinein halten. Es weht mäßig starker Westwind. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 0 und 8 Grad, die Höchstwerte erreichen 12 bis 16 Grad.

Salzburg
Am Donnerstag ist es anfangs vor allem im Flachgau gebietsweise trüb durch hochnebelartige Bewölkung, sonst scheint bei nur geringer Bewölkung von der Früh weg die Sonne. Im Lauf des Vormittags lösen sich auch die Wolken im Norden allmählich auf und machen der Sonne Platz. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -2 und +6 Grad, die Höchstwerte erreichen 13 bis 17 Grad.

Kärnten
Am Wettergeschehen ändert sich wenig. Frühnebelfelder im Klagenfurter Becken lösen sich im Laufe des Vormittags auf und dann scheint auch hier sowie im Rest Kärntens fast ungetrübt die Sonne. Erst am Abend machen sich ein paar dünne hohe Wolkenfelder bemerkbar. Frühtemperaturen zwischen 2 Grad in klaren Tälern und bis zu 10 Grad in höheren Lagen. Tageshöchsttemperaturen 14 bis 19 Grad mit den tiefsten Werten im Klagenfurter Becken.

Tirol
Das Wetter bleibt wie gehabt strahlend sonnig. Nach sternenklarer Nacht scheint tagsüber verbreitet die Sonne, nachmittags ziehen ein paar Schleierwolken durch, der sonnige Wettereindruck bleibt aber in ganz Tirol bestehen. Dazu wieder sehr mild für die Jahreszeit. Tiefstwerte: 0 bis 6 Grad. Höchstwerte: 13 bis 18 Grad.

Vorarlberg
Das Wetter bleibt wie gehabt, flacher Nebel oder Hochnebel mit Obergrenzen um 500m hängt zunächst über dem Bodenseeraum sowie über Teilen des vorderen Rheintales, die Auflösungschancen sind bis Mittag aber recht gut. Ansonsten bietet das Wetter wieder viel Sonne und ab Mittelgebirgslagen milde Verhältnisse. Ein paar Schleierwolken, die nachmittags durchziehen stören den sonnigen Wettercharakter nicht. Tiefstwerte: 2 bis 7 Grad. Höchstwerte: 13 bis 18 Grad.