23. Dezember 2015 | 06:40 Uhr

wv-1.jpg

Video

Wetter heute: Sonne & Nebel, bis zu 13 Grad


Tages-Vorschau: So wird das Wetter heute in Ihrem Bundesland.

In den Niederungen, vor allem im Osten, vom Weinviertel bis zum Südburgenland, im Donauraum und am Bodensee muss mit Nebel oder Hochnebel gerechnet werden. Sonst beginnt der Tag bereits sehr sonnig. Tagsüber lockern die Nebelfelder teils auf, teils bleibt der Hochnebel auch zäh. Am Nachmittag und Abend ziehen von Norden her vermehrt Wolken auf, die dann in der Nacht Ober- und Niederösterreich bedecken. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, in höheren Lagen Niederösterreichs auch lebhaft aus Süd bis West. Frühtemperaturen minus 5 bis plus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 13 Grad.

VIDEO: So wird das Wetter am Mittwoch:

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


So wird das Wetter heute in Ihrem Bundesland

Wien
Der Tag beginnt trüb durch Nebel oder Hochnebel, tagsüber kann sich zeitweise milder Westwind durchsetzen und die Hochnebeldecke auflockern. Dann scheint die Sonne. Am größten ist die Wahrscheinlichkeit für Auflockerungen in den höher gelegenen westlichen Bezirken der Stadt. Frühtemperaturen um 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen je nach Sonne 6 bis 12 Grad.

Niederösterreich
Zunächst halten sich dichte Wolken und Hochnebel, tagsüber setzt sich oft milder Westwind durch, der die Hochnebeldecke auflockert. Am längsten trüb bleibt es voraussichtlich im Weinviertel und dem Wiener Becken. Zum Abend hin ziehen von Norden wieder mehr Wolken auf. Der Wind weht generell schwach bis mäßig, im Donauraum und höheren Lagen auch lebhaft aus westlichen Richtungen. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 7 bis 12 Grad.

Burgenland
Meist hält sich zäher Nebel oder Hochnebel, tagsüber lockert es aber vor allem im nördlichen und mittleren Burgenland zumindest zeitweise ein wenig auf und die Sonne kommt hervor. Der Wind weht generell nur schwach. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen 4 bis 9 Grad.

Steiermark
Der Mittwoch bringt in der Steiermark wieder vielfach strahlend sonniges Wetter. Nur regional, wie etwa im Mürztal oder im Südosten könnte sich etwas länger Nebel halten, meist lösen sich die Frühnebelfelder aber bald auf. Für die Jahreszeit bleibt es weiterhin extrem mild. Nach Tiefstwerten zwischen -5 und 1 Grad, erreichen die Tageshöchsttemperaturen 5 bis 10 Grad, entlang des Randgebirges in Höhen zwischen 700 und 1000 Meter bis 17 Grad. In 2000 m Höhe 2 bis 5 Grad.

Oberösterreich
Der Mittwoch startet teils klar, teilweise aber mit Nebel. Die Nebelfelder im Innviertel, im Donauraum und am Alpenrand halten sich lange und werden am Nachmittag von tiefen Wolken abgelöst. Sonnig ist es am Vormittag im Mühlviertel und ganztags im südlichen Bergland. Am Morgen -3 bis +3 Grad, Höchstwerte je nach Nebel und Sonne 3 bis 10 Grad.

Salzburg
Der Mittwoch startet teils klar, teilweise aber mit Nebel. Die Nebelfelder lösen sich bis Mittag auf. Nur vereinzelt, wie etwa im Zeller Becken oder in Bischofshofen, könnte es auch am Nachmittag noch länger nebelig-trüb bleiben. Abseits der Nebelgebiete scheint die Sonne den ganzen Tag vom wolkenlosem Himmel. Am Morgen -7 bis +2 Grad, Höchstwerte 2 bis 11 Grad.

Kärnten
Vor allem in den östlichen Teilen Unterkärntens verläuft der Tag oft nebelig-trüb. Sonst lösen sich lokale Frühnebelfelder meist rasch auf und dann dominiert den ganzen Tag der Sonnenschein, über weite Strecken ist der Himmel sogar wolkenlos. Die Temperaturen steigen je nach Nebel und Sonne auf 0 bis 10 Grad an.

Tirol
Wieder scheint nördlich wie südlich des Brenners den ganzen Tag die Sonne, teilweise ist es sogar wolkenlos. Vereinzelte Frühnebelfelder lichten sich. Es bleibt zu mild für diese Jahreszeit. Tiefstwerte: -2 bis 3 Grad. Höchstwerte: 6 bis 10 Grad.

Vorarlberg
Wieder scheint den ganzen Tag die Sonne, teilweise ist es sogar wolkenlos. Am Bodensee ist Nebel nicht ausgeschlossen. Erst gegen Abend dürften aus Nordwesten dichtere Wolkenfelder Richtung Vorarlberg ziehen. Es bleibt mild. Tiefstwerte: -1 bis 4 Grad. Höchstwerte: 6 bis 9 Grad.