06. März 2017 | 06:57 Uhr

zta1.jpg © Webcam Zillertal, zillertalarena.com

Vorschau

Wetter heute: Regen, Schnee und Sonne


Tages-Vorschau: So wird das Wetter heute in Ihrer Region.

Unter Tiefdruckeinfluss präsentiert sich im Ostalpenraum das Wetter generell von seiner wechselhaften Seite. Auf sonnige Abschnitte folgen im Tagesverlauf wiederholt dichte Wolken, die außerdem den einen oder anderen Regenschauer bringen. Der Niederschlagsschwerpunkt liegt anfangs in Vorarlberg und Tirol, verlagert sich jedoch im Tagesverlauf auf die südöstlichen Landesteile. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 800 und 1200 Meter Seehöhe. Der Westwind frischt mit Ausnahme des Südens mäßig bis lebhaft auf. Die Frühtemperaturen umspannen minus 2 bis plus 6 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 5 bis 13 Grad.

So wird das Wetter heute in Ihrer Region:

Wien
Neben zahlreichen dichten Wolken zeigt sich die Sonne bis zum Abend nur zeitweise, öfters nachmittags. Außerdem können einzelne kurze Regenschauer nicht völlig ausgeschlossen werden, meist bleibt es aber trocken. Dazu weht mäßiger bis lebhafter Westwind. Rund 5 Grad hat es am Morgen. Mit 11 Grad sind die Tageshöchsttemperaturen erreicht.

Niederösterreich
Bis zum Abend wechseln Sonnenschein und zahlreiche dichte Wolken. Mehr Wolken gibt es vormittags. Während der Nachmittagsstunden zeigt sich hingegen die Sonne öfters. Außerdem muss vor allem in den westlichen Landesteilen mit lokalen Regenschauern gerechnet werden, bei einer Schneefallgrenze um 1000m Seehöhe. Der Wind kommt aus westlichen Richtungen und weht mäßig bis lebhaft. 2 bis 6 Grad zeigt das Thermometer in der Früh 8 bis 11 Grad nachmittags.

Burgenland
Neben zahlreichen dichten Wolken zeigt sich die Sonne bis zum Abend nur kurz. Allerdings ziehen vereinzelt Regenschauer durch, vor allem in der Mitte und im Süden. Die vorherrschende Windrichtung ist West. Aus ihr weht der Wind im Norden mäßig, sonst nur schwach. Die Temperaturen steigen von 3 bis 6 Grad in der Früh im Tagesverlauf auf 9 bis 12 Grad.

Steiermark
Unter schwachem Tiefdruckeinfluss gibt es am Montag Wolken und nur zeitweise etwas Sonne. In der Obersteiermark gehen zwischendurch ein paar Regen- oder Schneeregenschauer nieder, im Süden und Osten bleibt es hingegen nahezu überall trocken. Die Schneefallgrenze wird zwischen 700 und 1100 m Höhe liegen. Mäßiger Wind aus Nordwest bis Südost. Höchstwerte 5 bis 13 Grad, am Morgen hat es -3 bis 6 Grad.

Oberösterreich
Am Montag folgt wechselhaftes und recht windiges Wetter (Westwindspitzen im Alpenvorland 50 bis 60 km/h) mit gelegentlichen Regenschauern. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 800 und 1000 m. Am Abend lässt der lebhafte Westwind im Flachland nach, zusätzlich häufen sich die trockenen und sonnigen Abschnitte. Frühtemperaturen: 0 bis 5 Grad, Höchstwerte: 5 bis 10 Grad.

Salzburg
Der Montag bringt wechselhaftes und teils windiges Wetter, vor allem im nördlichen Flachgau und Lungau weht oft lebhafter West- bis Nordwestwind. Wiederholt ziehen Regenschauer durch, oberhalb von 800 bis 1000 m Schneeschauer. Meist trocken bleibt es im Lungau, am Abend zeigt sich öfter die Sonne. Tiefstwerte: -2 bis 5 Grad, Höchstwerte: 4 bis 10 Grad.

Kärnten
Am Montag wechseln sich Wolken mit etwas Sonnenschein ab. Immerhin sollte es meist niederschlagsfrei bleiben. Einzig im Bergland gibt es gelegentlich ein paar leichte Schneeschauer. Nach Frühtemperaturen zwischen -2 und 3 Grad steigen die Nachmittagswerte auf 5 bis 11 Grad. In 2000 m Höhe hat es -3 Grad.

Tirol
Tiefdruckeinfluss sorgt in ganz Tirol für wechselhaftes, teils auch windiges, aber oft trockenes Märzwetter. Bewölkte Phasen wechseln sich mit sonnigen Phasen ab. Im Tannheimertal und auch im Inntal greift kräftiger Westwind durch. Ein paar Schneeschauer ziehen vereinzelt entlang der Nördlichen Kalkalpen. Tiefstwerte: -2 bis 2 Grad, Höchstwerte: 5 bis 10 Grad.

Vorarlberg
Tiefdruckeinfluss sorgt in Vorarlberg für einen unbeständigen, teils auch sehr windigen Märztag, fast so wie man ihn typischerweise vom April kennt. Bewölkte Phasen wechseln sich mit einzelnen sonnigen Phasen ab, ein paar sporadische Schauer sind trotz Auflockerungen jederzeit möglich, Schneefallgrenze bei rund 1000m. Am Bodensee greift kräftiger Westwind durch. Tiefstwerte: -2 bis 2 Grad, Höchstwerte: 5 bis 10 Grad.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen