11. August 2015 | 07:11 Uhr

hitze00.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Vorschau

Wetter heute: Hitze im Osten, Gewitter im Westen


Im Osten gibt es wieder Badewetter - im Bergland sind Gewitter möglich.

Im Großteil des Landes ist es wieder sonnig und tagsüber sehr heiß. Ein paar Regenschauer und Gewitter sind im Westen aber wieder möglich, sonst bleibt die Gewitterneigung auch über den Bergen recht gering. Der Wind weht schwach bis mäßig meist aus Nordost bis Süd. Frühtemperaturen 14 bis 24 Grad, Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 27 bis 37 Grad.

>> Biowetter: So wirkt sich das Wetter heute auf Ihr Wohlbefinden aus

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien
Der Tag verläuft trocken und sonnig. Wenige Quellwolken bleiben flach und harmlos. Der Wind weht schwach aus Ost bis Südost. Frühtemperatur je nach Stadtlage 18 bis 24 Grad, Tageshöchsttemperatur um 35 Grad.

Niederösterreich
Erst ist es verbreitet sonnig. Tagsüber gibt es ein paar Quellwolken. Sie bleiben aber meist flach und harmlos und auch über den Bergen ist die Gewitterneigung nur gering. Der Wind weht schwach aus Ost bis Südost. Frühtemperaturen 15 bis 24 Grad, Tageshöchsttemperaturen 32 bis 37 Grad.


Burgenland
Weiterhin ist es sonnig und tagsüber wieder sehr heiß. Wenige harmlose Wolken zeigen sich zeitweise. Der Wind weht schwach aus Ost bis Südost. Frühtemperaturen 17 bis 23 Grad, Tageshöchsttemperaturen 34 bis 37 Grad.

Steiermark
Auch der Dienstag wird oft sonniges und sehr warmes Sommerwetter bringen, die hochliegenden Schleierwolken können zeitweise aber durchaus dichter sein und den Sonnenschein etwas trüben. Die Quellbewölkung über den Bergen bleibt einmal mehr harmlos. Frühtemperaturen 14 bis 20 Grad, Höchstwerte bis zu 33 Grad.

Oberösterreich
Das stabile Sommerwetter mit Hitze setzt sich fort. Lediglich hohe Wolkenfelder ziehen zeitweise durch und können den Sonnenschein da und dort ein wenig beeinträchtigen. Der Wind weht meist nur schwach. Am Nachmittag erreichen die Temperaturen 29 bis 35 Grad.

Kärnten
In Kärnten scheint meist wieder den ganzen Tag die Sonne, die dünnen Wolken in hohen Schichten sollten dabei kaum stören, nur kurz können sie den Sonnenschein etwas trüben. Die Temperaturen bleiben hochsommerlich mit Werten in der Früh von 13 bis 17 Grad und am Nachmittag von 28 bis 32 Grad. In 2000m bis 16 Grad.

Salzburg
Dienstags ziehen abschnittsweise ein paar Wolken durch, im Gebirge bilden sich wieder einige Quellwolken. Die Schauer- und Gewitterneigung sollte aber meist gering bleiben, im Pinzgau am Nachmittag und Abend aber geringfügig erhöht. Frühtemperaturen: 11 bis 20 Grad, Höchstwerte: leicht kühlere 27 bis 32 Grad.

Tirol
Es stellt sich tagsüber ein Mix aus Sonne und Quellwolken ein, es wird rasch wieder schwülwarm. Ein paar Schauer und Gewitter sind vor allem um die Tagesmitte zu erwarten, ausschließen kann man sie in ganz Nordtirol nirgendwo, aber am unbeständigsten verläuft der Tag entlang der Nordgrenze Tirols zwischen Außerfern und Kufstein, wo ganztags zwischen sonnigen Phasen immer wieder Schauer- oder auch Gewitterzellen durchziehen. Stabiler, sonnig und trocken bleibt es wieder in Süd- und Osttirol. Tiefstwerte: 14 bis 16 Grad. Höchstwerte: 25 bis 29 Grad.

Vorarlberg
Nach nächtlichen gewittrigen Schauern bleibt hochnebelartige Restbewölkung in den Morgenstunden übrig. Es stellt sich tagsüber ein Mix aus Sonne und Wolken ein. Es wird rasch wieder schwülwarm. Gewittrige Schauer können nach etwas Sonne quasi jederzeit vorkommen, im Bregenzer Wald und am Arlberg bereits am Vormittag. Tiefstwerte: 14 bis 19 Grad. Höchstwerte: 24 bis 30 Grad.