30. September 2016 | 06:13 Uhr

altweibersommer.jpg © EPA

Prognose

Wetter heute: Großes Finale für den Spätsommer

Tages-Vorschau: So wird das Wetter heute in Ihrem Bundesland.

Unter Hochdruckeinfluss präsentiert sich das Wetter im Ostalpenraum überwiegend von seiner sonnigen und trockenen Seite. Frühnebel in Tal- und Beckenlagen sind selten beständig. Auch einzelne Schönwetterwolken und dünne Schichtwolken in hohen Schichten stören den überwiegend sonnigen Wettercharakter kaum. Lediglich in Osttirol, Oberkärnten und teils auch in Tirol stauen sich im Tagesverlauf Wolken. Bis zum Abend sind hier einzelne unergiebige Regenschauer nicht völlig auszuschließen. Der Wind kommt generell aus südlichen Richtungen und weht schwach bis mäßig. Alpennordseitig frischt lokaler Südföhn auf. Von 9 bis 15 Grad in der Früh steigen die Temperaturen tagsüber auf 20 bis 27 Grad.

So wird das wetter heute in Ihrem Bundesland

Wien
Von der Früh bis zum Abend scheint die Sonne von einem nahezu strahlend blauen Himmel. Erst nachmittags gibt es vereinzelt ein paar dünne Schleierwolken. Dazu weht schwacher bis mäßiger Wind aus Südost bis Südwest. Von etwa 13 Grad in der Früh steigen die Temperaturen tagsüber auf bis 27 Grad.

Niederösterreich
Frühnebel sind selten beständig. Damit präsentiert sich das Wetter überwiegend sonnig und trocken. Dünne Schleierwolken in hohen Schichten nachmittags oder ein paar Haufenwolken über dem Berg- und Hügelland fallen nicht ins Gewicht. Es weht schwacher bis mäßiger Wind meist aus südlichen Richtungen. Die Frühtemperaturen umspannen 8 bis 14 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 22 bis 27 Grad.

Burgenland
Viel Sonnenschein, kaum Wolken sowie lediglich vereinzelte Frühnebelfelder im Süden hat das Wetter am Freitag zu bieten. Bei schwachem bis mäßigem Wind aus südlichen Richtungen liegen die Temperaturen in der Früh zwischen 9 und 14 Grad. Bis zum Nachmittag erwärmt sich die Luft auf 23 bis 27 Grad.

Steiermark
Für den Freitag kündigt sich meist sonniges und freundliches Wetter mit nur wenigen Wolken an. Lokale Nebelfelder lösen sich bald auf, tagsüber ist es föhnig und recht warm für die Jahreszeit. Frühtemperaturen 5 bis 14 Grad, Höchstwerte um 22 bis 26 Grad.

Oberösterreich
Am Freitag zeigt sich oft die Sonne, gegen Tagesende ziehen jedoch von Südwesten her einige Wolkenfelder auf. Mit Niederschlag ist nicht zu rechnen, zudem weht schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen: 6 bis 12 Grad, Tageshöchstwerte: 19 bis 25 Grad.

Salzburg
Am Freitag ist es oft sonnig, bis in den Vormittag hinein halten sich wieder lokale Nebelfelder in einzelnen inneralpinen Tälern. Im Gebirge mischen am Nachmittag und Abend jedoch mehr Wolken mit, gegen Tagesende sind im Pinzgau unergiebige Regenschauer nicht völlig ausgeschlossen. Frühtemperaturen: 3 bis 12 Grad, Tageshöchstwerte: 17 bis 25 Grad, am wärmsten dabei im nördlichen Flachgau.

Kärnten
In der Früh und am Vormittag gibt es regional wieder ein paar Nebelfelder, welche sich jedoch rasch lichten. Tagsüber gibt es dann in Kärnten oft wieder strahlenden Sonnenschein. Nachmittägliche Quellwolken über den Bergen Oberkärntens bleiben harmlos. Es kommt teils mäßiger West- bis Südwestwind auf. Frühwerte zwischen 7 Grad in klaren und windstillen Tälern und 13 Grad in etwas windigen Lagen, Maxima 19 bis 24 Grad.

Tirol
Mit der Südwestströmung wird es in Nordtirol und im Großteil Osttirols überwiegend sonnig und nachmittags spätsommerlich warm. In Südtirol und auch im Süden Osttirols kann Hochnebel oder tiefe Bewölkung die Sonne verdecken. In Nordtirol wird es föhnig und lebhafter Föhn bläst im Wipptal, er kann nachmittags mit starken Böen bis ins Innsbrucker Stadtgebiet durchkommen. Gegen Abend allmählich dichter bewölkt und nachts auf Samstag sind in Nordtirol kurze Regenschauer nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte: 7 bis 12 Grad. Höchstwerte: 19 bis 24 Grad.

Vorarlberg
Noch einmal wird es sehr sonnig und nachmittags warm. Morgendlicher Nebel oder Hochnebel ist am Bodensee und im Vorderwald möglich. Der Vormittag verläuft meist wolkenlos, am Nachmittag tauchen von Südwesten her harmlose Wolken auf. Mäßiger Föhn kommt in den Seitentälern des Montafon auf und auch vom Hochtannberg herab. Tiefstwerte: 8 bis 13 Grad. Höchstwerte: 19 bis 24 Grad.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen