19. Jänner 2017 | 06:52 Uhr

schnee356.jpg © AFP

Vorschau

Vorschau

Tages-Prognose: So wird das Wetter heute in Ihrer Region.

Hochdruckeinfluss sorgt am Donnerstag im gesamten Ostalpenraum für sonniges und trockenes Wetter. Während vor allem im Donautal, im Waldviertel sowie in einigen inneralpinen Becken und Tälern der Tag mit flachem Nebel beginnt, ist es sonst über weite Strecken des Tages sogar wolkenlos. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Ost. Von minus 20 bis minus 4 Grad in der Früh steigen die Temperaturen im Tagesverlauf auf minus 6 bis plus 1 Grad.

So wird das Wetter heute in Ihrer Region:

Wien
Von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang scheint die Sonne über Wien von einem nahezu strahlend blauen Himmel. Nur vereinzelt machen sich ein paar harmlose Wolken bemerkbar. Der Wind aus Nordwest weht schwach bis mäßig. In der Früh ist es frostig bei rund minus 8 Grad. Tagsüber steigen die Temperaturen auf maximal minus 2 Grad.

Niederösterreich
Abgesehen von einigen lokalen Nebel, die sich jedoch bereits während der Vormittagsstunden lichten, präsentiert sich das Wetter von seiner sonnigen und trockenen Seite. Dazu weht schwacher bis mäßiger Nordwestwind. Die Temperaturen liegen im frostigen Bereich. So hat es am Morgen minus 18 bis minus 6 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit minus 6 bis minus 1 Grad erreicht.

Burgenland

Am Donnerstag gibt es vom Neusiedlersee bis zu den südlichen Landesteilen viel Sonnenschein, kaum Wolken und auch während der Morgenstunden nur vereinzelt ein paar lokale Nebelfelder. Der Wind kommt generell aus Nordwest bis Nord und weht schwach bis mäßig. Die Frühtemperaturen umspannen minus 10 bis minus 6 Grad, die Tageshöchsttemperaturen minus 3 bis 0 Grad.

Steiermark

Der Donnerstag bringt vorwiegend sonniges und in den Niederungen recht kaltes Wetter. Kaum Nebel oder Hochnebel. Frühwerte -19 bis -8 Grad, Tageshöchsttemperaturen -5 bis 0 Grad.

Oberösterreich
Der Donnerstag bringt ein Maximum an Sonne, der Himmel ist meist wolkenlos. Flacher Nebel hält sich am Morgen teilweise noch an den offenen Seen und in einzelnen Senken, eventuell gibt es im Innviertel und am Hausruck anfangs auch noch ein paar tiefe Wolkenreste. Am Morgen ist es klirrend kalt mit -16 bis -9 Grad und auch am Nachmittag dominiert Dauerfrost mit Höchstwerten von -7 bis -2 Grad. Leichter, aber kalter Ostwind mit 20-30 km/h über den freien Flächen.

Salzburg
Der Donnerstag bringt ein Maximum an Sonne, der Himmel ist wolkenlos. Flacher Nebel hält sich am Morgen teilweise noch an den offenen Seen, eventuell gibt es im Flachgau anfangs auch noch ein paar tiefe Wolkenreste. Am Morgen ist es klirrend kalt mit -20 bis -10 Grad und auch am Nachmittag dominiert Dauerfrost mit Höchstwerten von -10 bis -3 Grad. Leichter, aber kalter Ostwind mit 20-30 km/h über dem nördlichen Flachgau.

Kärnten
Am Morgen können sich noch einige Wolkenfelder halten, speziell nach Südosten zu. Im Laufe des Vormittags setzt sich dann aber vermehrt die Sonne in Szene und nachfolgend dominiert in ganz Kärnten der Sonnenschein. Die Tiefstwerte liegen zwischen -15 und -6 Grad, die Höchstwerte zwischen -4 und +1 Grad.

Tirol
Abseits des Nebels im Inntal sowie einigen Seitentälern im Oberland (Paznaun- und Stanzertal) scheint die Sonne in ganz Tirol von früh bis spät, auch in den Nebelregionen sollte sie sich bis um die Mittagszeit durchsetzen. In freien Höhenlagen macht sich Milderung bemerkbar, während sich die Kaltluft in den Tälern noch recht zäh hält. Tiefstwerte: -16 bis -9 Grad, Höchstwerte: -6 bis -2 Grad.

Vorarlberg
Abseits vom Nebel im Unterland und in der Bodenseeregion startet der Tag klar und kalt mit strengem Frost. Tagsüber setzt sich das trocken-kalte, aber sonnige Winterwetter fort. Der Nebel könnte sich vor allem im Bereich Lustenau - Höchst - Fußach recht zäh halten, während zwischen Bregenz und Dornbirn größere Auflockerungen möglich sind. Tiefstwerte: -18 bis -9 Grad, Höchstwerte: -8 bis -3 Grad, die höchsten Temperaturen werden in sonnigen Hang- und Gipfellagen zwischen 1000 und 2000 Meter erwartet.