19. Oktober 2017 | 06:53 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Milder Herbsttag

Warme Jahreszeit hält an

Anfangs etwas Nebel, dann milde Temperaturen.

Im Westen und Südwesten machen sich den ganzen Donnerstag über immer wieder etwas dichtere Wolken bemerkbar, aber mit Regen ist auch dort vorerst noch nicht zu rechnen. Im Rest des Landes beginnt der Tag teilweise trüb durch Nebel oder Hochnebel, der sich aber meist im Tagesverlauf auflöst. Am beständigsten wird dieser erneut im Donauraum, im Nordosten sowie vereinzelt auch in alpinen Becken und Tälern sein. Während der zweiten Tageshälfte dominiert dann aber recht verbreitet freundliches, mildes und sonniges Wetter. Der Wind weht weiterhin nur sehr schwach. Am Morgen von fünf bis zwölf Grad und die Tageshöchstwerte kommen zwischen 16 und 22 Grad zu liegen.

Wien

Der Tag startet meist mit Nebel oder Hochnebel. Wahrscheinlich setzt sich die Sonne erst am Nachmittag zögerlich durch. Der Wind weht nur schwach. Frühtemperaturen um 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen je nach Sonnenscheindauer zwischen etwa 14 und 18 Grad.

Niederösterreich

Über den Niederungen und im Waldviertel gibt es erneut viel Nebel und Hochnebel. Erst am Nachmittag lichten sich die meisten Nebelfelder wieder und machen der Sonne Platz. Stellenweise bleiben allerdings wahrscheinlich kleinere Nebel- und Hochnebelreste zurück, am hartnäckigsten könnte sich der Nebel im Weinviertel und im Großraum Wien halten. Es ist nur schwach windig. Frühtemperaturen 4 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen je nach Nebel oder Sonne 11 bis 20 Grad.

Burgenland

Nebel und Hochnebel lichten sich stellenweise erst am Nachmittag. Nur in höheren Lagen des Mittelburgenlandes ist es wahrscheinlich bereits von Beginn an sonnig. Es ist nur schwach windig. Frühtemperaturen 7 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen je nach Zeitpunkt der Nebelauflösung zwischen etwa 13 und 21 Grad.

Oberösterreich

Der Donnerstag präsentiert sich zweigeteilt: Bis rund 500 m Seehöhe hinauf ist es länger grau durch hartnäckigen Nebel (betrifft Zentralraum, Welser Heide, Donauraum, Inn). Über Mittag sollte sich der Nebel weitgehend auflösen. Oberhalb und außerhalb ist es strahlend schön und sehr mild. Tiefstwerte 4 bis 10 Grad, die Höchsttemperaturen erreichen 16 bis 23 Grad.

Salzburg

Der Donnerstag präsentiert sich im Flachgau zweigeteilt: Bis rund 500 m Seehöhe ist es bis etwa Mittag grau durch hartnäckigem Nebel (Schwerpunkt Salzach, Oberndorf, Straßwalchen). Überall sonst ist es, abgesehen von flüchtigem Morgennebel, wieder strahlend schön. Tiefstwerte 0 bis 11 Grad, die Höchsttemperaturen erreichen 18 bis 24 Grad.

Steiermark

Das sonnige und nachmittags ausgesprochen milde Herbstwetter hält weiter an. In der Früh und am Vormittag muss man in den Niederungen wieder regional mit Nebel rechnen, etwa im Mürztal, im unteren Ennstal oder regional im Südosten. Außerhalb dieser Zonen ist es wolkenlos oder heiter. Spätestens ab Mittag scheint dann überall die Sonne. Frühwerte 3 bis 10 Grad, Höchsttemperaturen 18 bis 22 Grad. In 2000m Höhe hat es rund 10 Grad.

Kärnten

Das sehr sonnige Herbstwetter dauert am Donnerstag an. Am Vormittag gibt es speziell von Villach ostwärts stellenweise wieder etwas Nebel oder flachen Hochnebel. Außerhalb der Nebelzonen verläuft der Tag meist strahlend sonnig und teils wolkenlos. Frühtemperaturen 1 bis 8 Grad. Tageshöchstwerte 16 bis 21 Grad. In 2000m bis 9 Grad.

Tirol

Mit Sonnenschein geht es durch den ganzen Tag, fallweise ziehen ein paar Federwolken durch, vor allem am Nachmittag. Nach einer morgendlichen Temperaturinversion wird es nachmittags erneut angenehm warm. Tiefstwerte: 2 bis 7 Grad, in Hanglagen um 1000m Seehöhe milder. Höchstwerte: 17 bis 21 Grad.

Vorarlberg

In den ersten Tagesstunden einzelne Nebelfelder am Bodensee. Mit Sonnenschein geht es sonst durch den ganzen Tag, fallweise ziehen ein paar Federwolken durch, vor allem am Nachmittag. Nach einer morgendlichen Temperaturinversion wird es nachmittags erneut angenehm warm. Tiefstwerte: 2 bis 8 Grad, in Hanglagen um 1000m Seehöhe milder. Höchstwerte: 17 bis 21 Grad.