27. November 2017 | 07:01 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Detail-Prognose

Wann und wo es heute schneit

Die genauen Aussichten für den Wochenstart finden Sie hier. 

Im Westen und generell an der Alpennordseite gibt es zunächst viele Wolken und es gehen Schneeschauer nieder. Tagsüber geht die Schauerneigung aber zurück und die Wolken lockern auf. Dann scheint zeitweise die Sonne, ehe sich ab dem späten Nachmittag wieder Wolkenfelder einer Warmfront ausbreiten. Im Süden scheint hingegen durchwegs die Sonne, und auch im Osten überwiegt der sonnige Wettercharakter. Im Norden und Osten bläst mäßiger bis lebhafter West- bis Nordwestwind, sonst ist es eher windschwach. Frühtemperaturen minus 8 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen 2 bis 6 Grad.

Aktuelles Schneeradar

Unbenannt-1.jpg
Für genauere Infos zum Schneeradar bitte auf die Grafik klicken.

Wien

Am Vormittag können zeitweise ein paar dichte Wolken über die Stadt ziehen, am Nachmittag scheint aber dann verbreitet die Sonne. Der Wind bläst mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen um 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 6 Grad.

Niederösterreich

Im Bergland im Mostviertel können noch ein paar Schneeschauer niedergehen, sonst bleibt es trocken. Am Vormittag ziehen aber generell noch ein paar Wolken durch und die Sonne zeigt sich nur zwischendurch, am Nachmittag überwiegt dann aber schon der Sonnenschein. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen 2 bis 6 Grad.

Burgenland

Im Norden können noch zunächst noch ein paar dichte Wolken durchziehen, tagsüber wird es dann aber immer sonniger. Im Süden scheint durchwegs die Sonne. Im Norden bläst mäßiger bis lebhafter Nordwestwind, im Süden ist es schwach windig. Frühtemperaturen minus 4 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen 4 bis 6 Grad.

Oberösterreich

Am Montag ist es zunächst meist stark bewölkt, vor allem im südlichen Bergland schneit es stellenweise noch ein wenig. Schon am Vormittag stellt sich überwiegend trockenes und freundlicheres Wetter ein. Die Wolken brechen auf, in den meisten Landesteilen scheint zeitweise die Sonne. Am späteren Nachmittag werden die Wolken von Westen her wieder dichter. Es weht lebhafter Wind aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -2 und +2 Grad, die Höchstwerte erreichen 1 bis 5 Grad.

Salzburg

Am Montag ist es zunächst meist stark bewölkt, stellenweise schneit es noch ein wenig. Schon am Vormittag stellt sich überwiegend trockenes und zunehmend freundliches Wetter ein. Die Wolken brechen auf, zeitweise scheint die Sonne. Am späteren Nachmittag werden die Wolken von Nordwesten her wieder dichter. Es weht mäßiger bis lebhafter, im Lungau teils noch starker Wind aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -5 und +1 Grad, die Höchstwerte erreichen -1 bis +5 Grad.

Steiermark

 

Am Montag ist es im Norden der Obersteiermark zunächst noch bewölkt mit ein paar Schneeflocken, im Laufe des Vormittags wird es aber auch hier zunehmend sonnig werden. Vom Oberen Murtal über das Mürztal bis in den Südosten überwiegt ganztags überwiegend sonniges, aber windiges und kaltes Wetter. Das Temperaturniveau ist winterlich, die Höchstwerte liegen zwischen 0 Grad im Ennstal und bis zu 6 Grad im Südosten. In der Früh gibt es verbreitet Frost mit Tiefstwerten zwischen -5 und 0 Grad. Auf den Bergen in 2.000 m Höhe um -10 Grad.

Kärnten

Am Montag lösen sich die Nebelfelder im Klagenfurter Becken meist rasch auf und tagsüber dominiert in Kärnten bei nur geringer Bewölkung der Sonnenschein, oft ist es sogar wolkenlos. Regional macht sich noch kalter Nordwind bemerkbar. In der Früh hat es zwischen -8 Grad in windstillen Tälern und -1 Grad bei Nordföhn, tagsüber steigen die Temperaturen auf -1 bis 3 Grad an.

Tirol

In Nordtirol klingen die letzten Schneeschauer im Unterland am Vormittag ab, tagsüber bleibt es trocken. Auch die Wolken und der Nebel sollten sich - beginnend im Oberland- zunehmend lichten und der Sonne Platz zumindest zeitweise machen, ehe die Wolken am Nachmittag wieder dichter werden. In Osttirol wird der Nordföhn schwächer, dennoch gibt es hier viel Sonne. Unverändert kalt. Tiefstwerte: -7 bis -2 Grad, Höchstwerte: -2 bis +3 Grad.

Vorarlberg

Letzte Schneeschauer klingen vormittags ab und tagsüber sollte es weitgehend trocken bleiben. Wahrscheinlich ist es aber stark bis wechselnd bewölkt, die Sonne kommt vermutlich um Mittag am längsten zum Vorschein. Es ist unverändert kalt. Tiefstwerte:-6 bis 0 Grad, Höchstwerte: 0 bis 4 Grad.