20. Februar 2018 | 06:18 Uhr

schnee5.jpg

Porgnose

Wann es heute wo wie viel schneit

Der Winter feiert ein Comeback. Die Prognose für Ihr Bundesland. 

Der Himmel ist im ganzen Land meist bedeckt oder stark bewölkt. Einzelne sonnige Auflockerungen gibt es am ehesten im Westen, aber auch hier gehen immer wieder Schneeschauer nieder. Im Norden, Süden und vor allem Osten des Landes schneit es hingegen anhaltend, zeitweise auch kräftig. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost. Die Temperaturen liegen in der Früh zwischen minus 9 und minus 1 Grad, die Tageshöchsttemperaturen umspannen 0 bis 4 Grad.

Unbenannt-1.jpg

Die Prognose im Detail

Wien: Der Himmel ist den ganzen Tag über bedeckt und es schneit immer wieder. Auch der Wind weht nur schwach. Die Temperaturen steigen von minus 3 Grad in der Früh bis zum Nachmittag auf rund plus 2 Grad.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Niederösterreich: Dichte Wolken bedecken den Himmel und immer wieder schneit es, im Südosten zeitweise auch etwas kräftiger. Nördlich der Donau klingt der Schneefall im Tagesverlauf hingegen bereits wieder ab, Auflockerungen bleiben aber die Ausnahme. Auch steigt die Schneefallgrenze am Nachmittag etwas an. Der Wind weht meist schwach aus nördlichen Richtungen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus 8 und minus 2 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen minus 1 und plus 3 Grad.

Burgenland: Den ganzen Tag bleibt es trüb und wiederholt schneit es, zeitweise auch etwas kräftiger. Der Wind weht schwach aus Nord bis Ost. Die Frühtemperaturen betragen minus 4 bis 0 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 0 bis 3 Grad.

Steiermark: Am Dienstag präsentiert sich das Wetter in der Steiermark stark bewölkt bis bedeckt. Im Osten und Süden schneit es bei winterlichen Temperaturen von Beginn an leicht, bis zum Nachmittag dann auch in weiten Teilen der Obersteiermark. Große Neuschneemengen sind dabei kaum wo zu erwarten, einige Zentimeter können aber durchaus entlang von Pack und Koralpe sowie im steirisch-slowenischen Grenzgebiet zusammenkommen. Die Temperaturen liegen am Tag um den Gefrierpunkt herum. Wind aus Nordost bis Ost.

Kärnten: Am Dienstag zeigt sich der Himmel über Kärnten meist bedeckt. In Unterkärnten schneit es dabei regional den ganzen Tag leicht. Im Tagesverlauf sind dann auch ganz im Westen einzelne leichte Schneeschauer möglich. Der Wind aus östlicher Richtung bleibt lebhaft. Frühtemperaturen -7 bis -1 Grad, Höchstwerte -2 bis 2 Grad.

Oberösterreich: Am Dienstag liegt eine dichte Wolkendecke über dem ganzen Land. Zeitweise schneit es leicht oder mäßig stark, am häufigsten in den südlichen Landesteilen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -7 und -3 Grad, die Höchstwerte erreichen -1 bis +3 Grad.

Salzburg: Am Dienstag liegt eine dichte Wolkendecke über dem ganzen Land. Vor allem in den östlichen und südlichen Landesteilen schneit es zeitweise leicht. Zum Abend hin wird der Schneefall allgemein etwas häufiger. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -9 und -4 Grad, die Höchstwerte erreichen -2 bis +3 Grad.

Tirol: Es geht wieder mehr in Richtung wechselhaftem und mehrheitlich bewölktem Wetter mit nur mehr kleineren Auflockerungen dazwischen. Höchstens minimale Schneeschauer vor allem ab dem Nachmittag. Winterliche Temperaturen. Tiefstwerte: -8 bis -1 Grad, Höchstwerte: -3 bis 2 Grad.

Vorarlberg: Am Dienstag überwiegt mehrschichtige, dichte Bewölkung. Die Sonne kommt nur ab und zu durch das Grau durch. Im Tagesverlauf schneit es zeitweise leicht, nennenswerte Neuschneemengen kommen aber nicht zusammen. Tiefstwerte: -7 bis 0 Grad, Höchstwerte: -3 bis 2 Grad.