28. März 2016 | 14:36 Uhr

wachau.jpg © APA (Archiv)

Niederösterreich

Wachau: Marillenbäume vor der Vollblüte

Die Vollblüte sollte Mitte der Woche einsetzen.

Frühling liegt in der Luft - und damit steht in der Wachau auch das alljährliche Schauspiel des rosa-weißen Blütenzaubers bevor. Die ersten Knospen der über 100.000 Marillenbäume in der Weltkulturerbe-Landschaft haben sich bereits geöffnet, die Vollblüte sollte nach Angaben der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH Mitte der Woche einsetzen.

Besonders intensiv lasse sich die Marillenblüte bei einer Wanderung erleben. So führt etwa der Marillenweg des Weinhofs Aufreiter bei Krems/Angern vier Kilometer weit durch die Marillengärten - immer mit Blick auf die Donau und das Stift Göttweig, bestückt mit Schautafeln, die von der Arbeit rund um die Wachauer Marille erzählen.

Weitere Routen finden sich u.a. in Rossatz/Arnsdorf. Auch der Welterbesteig bietet aussichtsreiche Etappen, insbesondere zwischen Hofarnsdorf und Rossatz. Weiters fährt man am Donauradweg entlang blühender Obstgärten.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen