30. April 2018 | 12:45 Uhr

Unbenannt-1.jpg © Facebook

Trockenheit

Trockenheit

Die heiße Sahara-Luft trocknet den Boden – hier wirbelt eine Windhose den staubigen Boden auf.

Im Osten bleibt es heiß und im Westen kühlt es ab. Das föhnige Wetter hält nach wie vor an. Nun sorgt der Wind für Wetterwarnungen um Innsbruck und Innsbruck Land, sowie im östlichen Niederösterreich und Wien. Im Waldviertel entstand ein "Dust Devil" – ein Staubteufel, der seine Schneise über einen verstaubten Boden schneidet. Das Video erobert gerade das Netz.

Sturm im Westen 

Im Tiroler Oberland und im Außerfern ziehen anfangs Regenschauer durch, von Innsbruck ostwärts hält starker Südföhn die Regenschauer meist auf Distanz. Der Südföhn sorgt dann tagsüber für insgesamt recht sonniges Wetter. Am Hauptkamm sowie in Osttirol zeigt sich die Sonne heute nur vorübergehend. Hier kann es öfters regnen. Etwas weniger warm als am Wochenende. Höchstwerte: 17 bis 22 Grad.
 
In Innsbruck ist es derzeit sonnig bei Temperaturen um 20,8 Grad. Der Wind weht aus SSO momentan mit 35.4 km/h. Der Bewölkungsgrad beträgt 0 %.

Klicken Sie auf die Karte für die Unwetterwarnung in ihrer Region:

Unbenannt.JPG

60 km/h auch im Osten 

Im Osten überwiegt der Sonnenschein. Vorübergehend gibt es aber auch einige Wolken und vor allem in den nördlichen Landesteilen sind lokale Regenschauer oder Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Der Wind bläst im äußersten Osten recht lebhaft aus Süd, sonst schwach bis mäßig aus Süd bis West. Tageshöchsttemperaturen 22 bis 28 Grad.