19. November 2016 | 14:59 Uhr

Unwetter1.jpg © Einsatzdoku.at

Verklausung

Unwetter: Loiblpass in Kärnten gesperrt

Vor allem Bezirk Völkermarkt betroffen, Niederschläge sollen in der Nacht abklingen.

Starke Regenfälle haben am Samstag in Kärnten für Murenabgänge, umgestürzte Bäume und kleinere Überflutungen gesorgt. Die Straße über den Loiblpass (B91) mit dem Grenzübergang zu Slowenien (Bezirk Klagenfurt-Land) wurde gesperrt, nachdem kurz vor dem Loibltunnel mehrere Bäume auf die Fahrbahn gestürzt waren und der Hang abzurutschen drohte.

Insgesamt gab es rund 25 Feuerwehreinsätze wegen umgestürzter Bäume, Verklausungen und kleinerer Überflutungen. Betroffen war vor allem der Bereich der Karawanken bzw. die Bezirke Klagenfurt-Land und Völkermarkt. Bei St. Kanzian gab es einen Unfall mit einem Regionalzug. Der Lokführer konnte vor einem auf die Gleise gestürzten Baum nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte dagegen. Eine Hydraulikleitung wurde beschädigt, verletzt wurde niemand.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen