03. Juli 2019 | 20:37 Uhr

APAFTP-2273039474370592.jpg © APA/SALZI.AT/Symbolbild

Wetter-Warnung für Südosten

Unwetter im Süden: Keller überschwemmt, Bäume umgerissen

Mehrere Keller überflutet - Polizei meldete keine Verletzten.

Wolfsberg. Ein schweres Unwetter mit Starkregen und orkanartigen Windböen ist am Mittwochnachmittag im Kärntner Lavanttal (Bezirk Wolfsberg) niedergegangen. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, waren die Ortschaften Maria Rojach, St. Paul, Windisch-Grutschen und St. Georgen betroffen. Dort wurden zahlreiche Bäume umgerissen, die auf Straßen stürzten.

Immer wieder kam es im Bezirk zu Straßensperren, mehrere Feuerwehren standen im Großeinsatz. Im Ortsgebiet von St. Paul im Lavanttal wurden mehrere Keller überschwemmt. Personen wurden bei dem Unwetter laut Polizei nicht verletzt, die Höhe der entstandenen Schäden war vorerst nicht bekannt.
 

Unwetter-Warnung für Südosten aufrecht

unwetter.JPG © uwz Hagel- und Gewitter-Alarmstufe Rot sogar im Südosten Österreichs.  
 
In den Warn-Gebieten kann es zu Starkregen, Blitzeinschlägen und möglicherweise sogar Hagel und Sturmböen kommen.
 
 

Blitz schlug in Bauernhof ein

Heftige Gewitter sorgten am Mittwochnachmittag auch in der Steiermark für Gefahr. In Rollsdorf (Bezirk Weiz) schlug ein Blitz in einen Bauernhof ein. Kräftige Zellen waren auf der steirischen Seite der Koralpe (Bezirk Deutschlandsberg) unterwegs. Meldungen gab es aber auch bis in die Südoststeiermark.
 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen