29. August 2020 | 08:12 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Höchste Unwetter-Alarmstufe für Österreich

Unwetter: Baum stürzt auf Kleinbus - 3 Insassen tot

Vier weitere Personen wurden mit Verletzungen in das Krankenhaus Oberwart gebracht.

Neudauberg. Während eines heftigen Gewitters ist am Samstagnachmittag in der Gemeinde Burgauberg-Neudauberg (Bezirk Güssing) im Südburgenland ein Baum auf einen Kleinbus gestürzt. Drei Insassen kamen nach Angaben der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland ums Leben. Vier weitere Personen, die sich in dem Fahrzeug befunden hatten, wurden mit Verletzungen in das Krankenhaus Oberwart eingeliefert.

Im Einsatz standen drei Notarzt- sowie vier Rettungswagen. Auch Mitglieder der Feuerwehr waren an Ort und Stelle. Nähere Angaben zum Unfallhergang sowie Details zu den Identitäten der Beteiligten lagen am Samstagabend vorerst nicht vor. Die Landespolizeidirektion Burgenland kommentierte den Vorfall unter anderem mit Verweis auf die noch nicht erfolgte Verständigung der Angehörigen nicht.
 
Zum Unfallzeitpunkt gegen 17.00 Uhr galt das Südburgenland als Unwetter-Hotspot. Wie die Feuerwehralarmzentrale (FAZ) auf APA-Anfrage mitteilte, wurden auch am Rande mehrerer anderer Straßen Bäume entwurzelt. Außerdem waren die Helfer mit Auspumparbeiten in Wohnhäusern sowie in dazugehörigen Kellern beschäftigt.
 

 

Die Unwetter-Prognose

In der Nacht regnet es im Westen und Südwesten weiter und besonders in Oberkärnten mit eingelagerten Gewittern auch recht kräftig. Im Norden ziehen einige dichte Wolkenfelder mit Regenschauern durch, mitunter sind auch Gewitter möglich. Trocken bleibt es in der Nacht nur ganz im Osten und Südosten, hier lockern Restwolken rasch auf. Auf den Bergen bläst lebhafter bis kräftiger Südwind, sonst ist es eher windschwach. Tiefsttemperaturen 10 bis 19 Grad.

Die ZAMG hat für heute die folgende Unwetter-Warnung herausgegeben: 

grafik.jpg © Screenshot (ZAMG)  Klicken Sie auf die Karte für die Wetter-Warnung in ihrer Region.

Interaktive LIVE-Wetter-Karte

 

Unwetter-Warnung für Samstag

 

Mure in Tirol abgegangen 

In Tirol gab es bisher nur drei wetterbedingte Einsätze. In Gschnitz (Bezirk Innsbruck-Land) ging eine kleine Mure ab, wobei keine Infrastruktur davon betroffen war, hieß es vonseiten der Leitstelle Tirol zur APA.
 
In Vorarlberg zeigte sich ein ähnliches Bild. "Wir sind bisher landesweit verschont geblieben", so die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle. Es war noch zu keinen Vermurungen oder ähnlichem gekommen.
 

Die Prognose für ihr Bundesland

Wien: In der Nacht ziehen zeitweise ein paar dichte Wolken über die Stadt. Dabei bleibt es aber meist trocken. Der Wind weht nur schwach aus Südost. Tiefsttemperaturen um 18 Grad.
 
Niederösterreich: In der Nacht ziehen zeitweise Wolkenfelder über den Himmel und besonders im Wald- und Mostviertel sind bis Mitternacht auch einige Regenschauer, mitunter auch Gewitter zu erwarten. Weiter im Osten bleibt es oft trocken, hier klart es im Laufe der zweiten Nachthälfte auch wieder auf. Der Wind weht meist nur schwach, nur im Bergland bläst mäßiger Südwind. Tiefsttemperaturen 14 bis 19 Grad.
Burgenland: Die Nacht verläuft trocken und Restwolken lockern immer öfter auf. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis Südwest. Tiefsttemperaturen 17 bis 20 Grad.
 
Oberösterreich: In der Nacht auf Sonntag kann es bei wechselnd aufgelockerter bis starker Bewölkung überall zeitweise regnen, strichweise können auch kräftige Regengüsse durchziehen. Tiefstwerte: 12 bis 16 Grad.
 
Salzburg: Die Nacht zum Sonntag bringt im Lungau und direkt in den Talschlüssen der Tauern kräftigen Regen, auch Gewitter sind möglich. Nach Norden zu regnet es weniger und mit Pausen. Tiefstwerte: 11 bis 15 Grad.
 
Steiermark: Für den Abend und die Nacht zeichnen sich für die westliche Obersteiermark teils kräftige Schauer und Gewitter ab. Nach Osten und Südosten hin klingen die lokalen Schauer am Abend ab und die Nacht verläuft größtenteils trocken und aufgelockert bewölkt. Tiefstwerte 13 bis 17 Grad.
 
Kärnten: In der Nacht auf Sonntag regnet es in Oberkärnten schauerartig verstärkt, wobei phasenweise sehr intensive Schauer und eingelagerte Gewitter dabei sind! Hier sind dadurch kleinräumige Überflutungen möglich. Auch in Unterkärnten sind einzelne gewittrige Schauer möglich, hier überwiegt aber voraussichtlich in der Nacht oft trockenes Wetter. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 17 Grad.
 
Tirol: Zunächst regnet es in Nordtirol noch häufig aus kompakten Wolken. In den Frühstunden lebt der Südwind über den Bergen wieder auf und bringt im Unterland längere Niederschlagspausen und ein paar Auflockerungen. In Osttirol ziehen sich die gewittrigen Schauer bis in die erste Nachthälfte hinein, bevor sie sich abschwächen und seltener werden. Tiefstwerte: 9 bis 12 Grad.
 
Vorarlberg: Während der Nacht regnet es weiterhin länger anhaltend mäßig bis stark. Tiefstwerte: 8 bis 11 Grad.
 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
 23:52
 

+++ Ende des Live-Tickers +++

 23:07
 

100 Feuerwehreinsätze wegen Unwettern in Südtirol

Auch in Südtirol ist es am Samstag zu starken Regenfällen gekommen, die Freiwilligen Feuerwehren hatten rund 100 unwetterbedingte Einsätze. Vor allem Überschwemmungen von Gebäuden und Unterführungen, kleinere Erdrutsche und Steinschläge waren dafür verantwortlich, teilte das Land Südtirol Samstagabend mit.

Bis Montag wurde wegen dem starken Regen und Wind die Aufmerksamkeitsstufe "ALFA" ausgerufen. "Heute Nacht sind zusätzliche Niederschläge zu erwarten, was zu Problemen in den verschiedenen Landesteilen führen kann", sagte Landesrat Arnold Schuler. "Die großen Flüsse des Landes werden voraussichtlich die Vorwarnstufe erreichen", sagte er.

Der Wasserpegel des Eisack in Klausen bereitet laut Medienberichten den Einsatzkräften Sorgen. Dieser könnte in der Nacht auf Sonntag dieselbe Höhe wie bei den Unwettern im Herbst 2018 erreichen. Es werden demnach Vorbereitungen getroffen, um die Stadt gegebenenfalls vor dem Wasser zu schützen.

 23:06
 

Starke Regenschauer in ganz Wien

Die Unwetter haben Wien erreicht - sintlutartige Regenfälle in der ganzen Stadt.

 22:45
 

Riesige Gewitter-Zelle im Osten Wiens

 22:05
 

Video zeigt massiven "Downburst" in Deutschlandsberg

 20:45
 

Unwetter-Warnung für Samstag

 19:28
 

Mega-Zelle über Großpetersdorf (Oberwart)

großpetersdorf.jpg © Screenshot (Facebook)

 18:25
 

Baum stürzte auf Kleinbus im Südburgenland: Drei Insassen tot

In der Gemeinde Burgauberg-Neudauberg (Bezirk Güssing) im Südburgenland ist am Samstagnachmittag ein Baum auf einen Kleinbus gestürzt. Drei Insassen kamen dabei nach Angaben der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland ums Leben. Vier weitere Personen wurden mit Verletzungen in das Krankenhaus Oberwart gebracht.

Im Einsatz standen drei Notarzt- sowie vier Rettungswagen. Auch Mitglieder der Feuerwehr waren an Ort und Stelle.

 18:24
 

Megal-Hagelkörner in Oberdorf (Burgenland)

oberdorf.jpg © Screenshot (Facebook)

 17:55
 

Gewitterzelle vor Mattersburg

hagel.jpg © Screenshot (Facebook)

 17:39
 

Akute Hagel-Warnung für Oberwart

 17:34
 

Hagel-Sürme im Westen des Landes (Am Foto Eibiswald)

elbiswald.jpg

 17:30
 

Heftige Hagel-Unwetter in der Steiermark

lebring.jpg © Screenshot (Facebook)

 17:27
 

Unwetter ziehen vom Westen her auf -

 17:26
 

Herzlich willkommen im oe24-Live-Ticker