07. Juli 2019 | 15:37 Uhr

Ironman 2019 Wörthersee © Facebook/Ironman Austria

Starker Regen

Unwetter bei Ironman: Zielgelände evakuiert

Die Athleten hatten hier vor allem gegen das Wetter zu kämpfen.

 Der Däne Daniel Bäkkegard hat am Sonntag den Ironman Austria in Klagenfurt überlegen gewonnen. Der 23-Jährige siegte nach 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren auf neuer Strecke und 42 km Laufen in 8:14:26 Stunden. Bäkkegard gewann über elf Minuten vor dem Belgier Stenn Goetstouwers (8:25:53) und dem Slowenen David Plese (8:25:59). Bester Österreicher wurde Paul Ruttmann in 8:36:06 als Sechster. Vorjahressieger Michael Weiss aus Niederösterreich war verletzungsbedingt nicht am Start.

Topfavoritin Daniela Ryf hat sich in überlegener Manier den Sieg beim Ironman Austria am Wörthersee gesichert. Die Weltmeisterin aus der Schweiz gewann am Sonntag in 8:52:20 Stunden über 26 Minuten vor der Vorarlbergerin Bianca Steurer.

Heftiger Regen

Aber für die Teilnehmer war es nicht nur ein Kampf gegen sich selbst, sondern vor allem gegen das Wetter. Begann der Triathlon noch bei bestem Sommerwetter, endete er mit schweren Gewittern. Videos zeigen Starkregen, durch den sich die Athleten kämpfen mussten.
 

 

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen