28. Juli 2020 | 21:41 Uhr

Unwetter Feuerwehr © APA/LFV/FRANZ FINK (Symbolbild)

Zahlreiche Einsätze

Unwetter-Alarm in NÖ: Feuerwehren im Dauereinsatz

Der Hotspot der schweren Gewitter war der Bezirk St. Pölten. Mehr als 30 Feuerwehren sind ausgerückt.

Regen und Sturm nach dem bisher heißesten Tag des Jahres hat am Dienstagabend Feuerwehren in Niederösterreich gefordert. Im Mittelpunkt des Geschehens stand dabei den Helfern zufolge der Bezirk St. Pölten. Gegen 21.30 Uhr waren hier - bei steigender Tendenz - mehr als 30 Feuerwehren ausgerückt. Die Zahl der zu bearbeitenden Fälle lag zu diesem Zeitpunkt bei 50.

Einsatzorte gab es in der Landeshauptstadt selbst. Aber auch in Ober-Grafendorf, Neulengbach, Wilhelmsburg oder Purkersdorf rückten die Helfer aus.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen