26. April 2018 | 10:14 Uhr

Unwetter Starkregen Wien © TZ ÖSTERREICH

Starkregen

Unwetter-Alarm im Süden Österreichs

Die Kaltfront bringt Starkregen in den Süden Österreichs.

Mit einer Kaltfront stellt sich das Wetter um. Es wird verbreitet zu Niederschlägen kommen und die Temperaturen fallen um gut 10 Grad gegenüber dem Mittwoch. Der Regenschwerpunkt verlagert sich tagsüber von der Alpennordseite immer weiter in den Süden Österreichs, hier wird es am Nachmittag und bis in den Abend hinein oft kräftig regnen. Die Schneefallgrenze sinkt vorübergehend auf Lagen zwischen 1.500 und 2.000 m Seehöhe ab. Sonne gibt es kaum, am ehesten kann es im Norden am späten Nachmittag etwas auflockern. Der Wind weht teils mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen 9 bis 16 Grad, tagsüber nur noch 11 bis 19 Grad.


Unwetterkarte

Unbenannt-1.jpg Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.


Starkregen

Vor allem im Süden Österreichs herrscht am Donnerstag Gefahr von Starkregen. Am meisten betroffen davon sind die Steiermark und das östliche Kärnten. Hier ist mit hohen Niederschlagsmengen von bis zu 30 Litern pro Quadratmeter zu rechnen.