15. Juli 2020 | 06:31 Uhr

Gewitter © Land Salzburg

Wetter-Warnung

Unwetter-Alarm: Hier drohen heute heftige Gewitter

Wetter-Warnung: Hier muss man auch am Mittwoch wieder mit Starkregen und Hagel rechnen.

Bereits am Vormittag ziehen zeitweise dichte Wolkenfelder durch, dazwischen zeigt sich aber meist noch länger die Sonne. Nachmittags nimmt die Bewölkung im Westen sowie im Bergland generell zu und vor allem im Westen und Süden gehen Regenschauer und Gewitter nieder. Am späteren Nachmittag sind dann auch vom Flachgau bis zum Innviertel lokale Schauer und Gewitter möglich.  Diese können heftig ausfallen – es gilt eine Wetter-Warnung. Sonst bleibt es im Flachland trocken und auch am Nachmittag noch zeitweise sonnig. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis West. Frühtemperaturen 9 bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 21 bis 28 Grad.
 
Unbenannt-1.jpg

Die Prognose für Ihr Bundesland

Wien: Insgesamt verläuft der Tag zwar recht sonnig, im Tagesverlauf zeigen sich aber immer wieder auch Wolken. Der Wind weht schwach aus Südost bis Südwest. Frühtemperaturen um 16 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 26 Grad.
 
Niederösterreich: Nach einem sonnigen Tagesbeginn bilden sich am Vormittag bereits erste Quellwolken. Von Westen her und generell über den Bergen nimmt die Quellbewölkung nachmittags deutlich zu, Schauer und Gewitter bleiben aber die Ausnahme. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis Südwest. Frühtemperaturen 9 bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 27 Grad.
 
Burgenland: Mit einem Mix aus Sonne und Wolkenfeldern geht es durch den Tag, vorerst bleibt es aber trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis Südwest. Frühtemperaturen 12 bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 28 Grad.
 
Oberösterreich: Am Mittwoch ziehen von der Früh weg immer wieder ausgedehnte und teils dichte hohe Wolkenfelder durch, die Sonne zeigt sich nur zeitweise. Ab dem mittleren Nachmittag werden Regenschauer und einzelne Gewitter im ganzen Land häufiger, dabei kann der Westwind teils lebhaft auffrischen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 10 und 14 Grad, die Höchstwerte erreichen 21 bis 25 Grad.
 
Steiermark: Am Mittwoch können in der Obersteiermark von Westen her von Beginn an dichte Wolken durchziehen und sonnige Auflockerungen sind tagsüber oft nur von kurzer Dauer. Zudem können sich im Tagesverlauf mit Schwerpunkt im Nordwesten einige Gewitter und Regenschauer ausbilden. Im Süden gibt es abseits der Berge einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken und es regnet kaum. Frühwerte 8 bis 12 Grad, Tageshöchstwerte 20 bis 25 Grad, am wärmsten wird es in den südöstlichen Landesteilen.
 
Kärnten: Am Mittwoch wird es unbeständig und die Wolken lockern nur zeitweise auf. Es sind bereits ab den Morgenstunden ein paar lokale Regenschauer unterwegs. Etwas längere sonnige Phasen gibt es im Tagesverlauf am ehesten im Klagenfurter Becken und dort bleibt es nach den morgendlichen lokalen Schauern tagsüber wieder die meiste Zeit trocken. Sonst muss man mit Schwerpunkt in Oberkärnten und in den Gurktaler Alpen mit einigen teils gewittrigen Regenschauern rechnen. Nach Frühwerten zwischen 11 und 15 Grad liegen die Tageshöchstwerte bei 19 bis 24 Grad.
 
Salzburg: Am Mittwoch ziehen von der Früh weg immer wieder ausgedehnte und teils dichte hohe Wolkenfelder durch. Bis Mittag ist es meist trocken, nur im Bereich der Tauern kann schon etwas Regen dabei sein. Im Lauf des Nachmittags werden Regenschauer und einzelne Gewitter im ganzen Land häufiger, dabei kann der Westwind teils lebhaft auffrischen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 8 und 14 Grad, die Höchstwerte erreichen 18 bis 24 Grad.
 
Tirol: Wahrscheinlich gibt es in den ersten Tagesstunden nur mehr wenig Sonne gegen das Nordtiroler Unterland und Osttirol zu, denn bei zunehmender und rasch quellender Bewölkung kommen in ganz Tirol schon vormittags erste Regenschauer aus Westen auf. Nachmittags unregelmäßig verstreute Schaueraktivität, lokal auch von einem Gewitter durchsetzt. Dabei bleibt es etwas kühler als an den Vortagen. Tiefstwerte: 8 bis 13 Grad, Höchstwerte: 17 bis 21 Grad.
 
Vorarlberg: Es gibt keine bis kaum mehr Sonne, bei starker Bewölkung kommen schon in den Morgenstunden und vormittags leichte Regenschauer auf. Nachmittags unregelmäßig verstreute Schaueraktivität, lokal von einem Gewitter durchsetzt. Dabei bleibt es kühler als an den Vortagen. Tiefstwerte: 9 bis 15 Grad, Höchstwerte: 16 bis 20 Grad