17. Oktober 2017 | 08:59 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Prognose

Traumtag: Sonne pur sorgt für 25 Grad

Der Dienstag ist in weiten Teilen Österreichs oft sonnig.

Der Herbst zeigt sich am Dienstag einmal mehr von seiner besten Seite: Es ist oft sonnig, allerdings können sich stellenweise auch etwas Nebel und hohe Wolken bilden. Die Temperaturen liegen bei 14 bis 25 Grad.

Wien
Während der ersten Tageshälfte ist es oft trüb durch Nebel oder Hochnebel. Anfangs kann sich zwar in der Westhälfte der Stadt zum Teil noch die Sonne zeigen, ehe aber auch hier bis zum frühen Vormittag Nebel einfällt. Ab Mittag gewinnt recht rasch die Sonne die Oberhand. Bei schwachem Wind aus Nord bis Südost betragen die Höchsttemperaturen 18 oder 19 Grad.

Niederösterreich
Im Bergland sowie zum Teil im Waldviertel steht ungetrübter Sonnenschein auf dem Programm. Unterhalb von 300 bis 600m Seehöhe ist jedoch gebietsweise Nebel oder Hochnebel vorhanden, der sich meist um die Mittagszeit auflöst. Beständiger ist der Nebel im westlichen Donautal sowie im nördlichen Weinviertel, dort trocknet er erst im Laufe des Nachmittages allmählich ab. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Nord bis Südost. Die Nachmittagstemperaturen liegen je nach Zeitpunkt der Nebelauflösung zwischen 15 und 21 Grad.

Oberösterreich
Im Großraum Linz, entlang der Donau, am Inn und vereinzelt in Senken und an Seen hält sich bis um Mittag eine 50 bis 150 m dicke Nebelschicht. Sonst ist und bleibt es ungetrübt sonnig, am Nachmittag lediglich begleitet von ein paar hauchdünnen und hohen Schleierwolken. Am Nachmittag warm mit 17 bis 25 Grad.

Burgenland
Im Mittel- und Südburgenland gibt es anfangs örtlich Nebelfelder. Schon am Vormittag setzt sich hier aber immer mehr die Sonne durch. Weiter nach Norden zu ist der Nebel etwas beständiger und verschwindet erst um die Mittagszeit. Der schwache Wind dreht von West bis Nord im Laufe des Vormittages auf Ost bis Süd. Die Temperaturen steigen bis zum Nachmittag auf 18 bis 22 Grad.

Steiermark
In der Früh und am Vormittag ist es in einigen Talabschnitten der Obersteiermark sowie im Südosten nebelig, oft aber schon von Beginn an heiter bis wolkenlos. Bald setzt sich überall die Sonne durch. Am Nachmittag ziehen dann von Südwesten harmlose, hohe Wolkenfelder auf. Es wird am Nachmittag erneut warm. Frühwerte 3 bis 9 Grad, in höheren Lagen auch milder, Höchstwerte 20 bis 24 Grad. In 2000m Höhe milde 14 Grad.

Kärnten
Auch am Dienstag kann man sich in Kärnten zunächst oft wieder strahlenden Sonnenschein erwarten. Lokale Frühnebelfelder im Klagenfurter Becken und stellenweise in einigen Tälern lösen sich am Vormittag bald auf. In der zweiten Tageshälfte ziehen einige hohe, dünne Wolken durch. Frühtemperaturen 3 bis 10 Grad, mit Höchstwerten zwischen 17 und 22 Grad wird es erneut angenehm warm. In 2000m bis 13 Grad.

Salzburg
Meist ist es von Beginn an klar. An wenigen Plätzen, etwa zwischen Saalfelden und Zell am See oder in einigen Senken im Flachgau und den Seen, halten sich in den ersten Stunden flache Nebelbänke. Sonst ist und bleibt es ungetrübt sonnig, im Tagesverlauf lediglich begleitet von ein paar hauchdünnen und hohen Schleierwolken. Am Morgen in höheren Tälern teilweise leicht frostig, am Nachmittag warm mit 18 bis 27 Grad.

Tirol
Tagsüber ziehen dünne Schleierwolken durch, die den Sonnenschein nur wenig beeinträchtigen, somit wird es auch heute in ganz Tirol überwiegend sonnig. In den Tal- und Beckenlagen beginnt der Tag frisch, in Hanglagen deutlich milder. Bis zum Nachmittag wird es allgemein angenehm warm mit den höchsten Temperaturen in sonnigen Hanglagen mittlerer Höhe. Höchstwerte: 19 bis 23 Grad.

Vorarlberg
Tagsüber ziehen dünne Schleierwolken durch, die den Sonnenschein nur wenig beeinträchtigen, somit wird es auch heute überwiegend sonnig. In den Tal- und Beckenlagen beginnt der Tag frisch, in Hanglagen deutlich milder. Bis zum Nachmittag wird es im ganzen Ländle angenehm warm mit den höchsten Temperaturen in sonnigen Hanglagen mittlerer Höhe. Höchstwerte: 19 bis 23 Grad.