01. Mai 2023 | 08:03 Uhr

Feuerwehr Symbolbild DPA © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Spur der Verwüstung

Tornado fegt über Ortschaft im Waldviertel

Tornado-Alarm in Niederösterreich: Eine Windhose zog durch Oberfladnitz. 

In Oberfladnitz, einer Katastralgemeinde von Weitersfeld im Bezirk Horn, ist am Samstagnachmittag ein Tornado durch den Ort gezogen. Medienberichten zufolge wurden mehrere Dächer abgedeckt. Es sei erheblicher Sachschaden entstanden. Das Naturereignis blieb auf die etwa 70 Einwohner zählende Ortschaft beschränkt. "Ein gewaltiger Windstoß" habe sich erhoben, schrieben die "Niederösterreichischen Nachrichten" ("NÖN") online.
 

Der Tornado dürfte von den Feldern in die kleine Katastralgemeinde gezogen sein und eine etwa 20 Meter breite Schneise gezogen haben, berichtete der ORF Niederösterreich. Verletzte seien nicht zu beklagen gewesen, bestätigte auch Bürgermeister Reinhard Nowak (ÖVP) auf APA-Anfrage.

Es sei nur Oberfladnitz getroffen worden und auch hier nicht die gesamte Katastralgemeinde, sagte Nowak. "Binnen zwei Minuten war alles vorbei." Zwei Familien sind laut dem Bürgermeister hauptbetroffen. Er hoffe, dass die Sachschäden durch Versicherung gedeckt seien, so der Ortschef.