09. März 2020 | 00:12 Uhr

Pitztal am Taschachferner Bergsteiger erstickt © ZOOM.Tirol

Holländer starben im Schlaf

Tirol: Zwei Bergsteiger erstickten am Gletscher

Bei einem Vorbereitungskurs für große Expeditionen kamen zwei Teilnehmer ums Leben.

Ein Survival-Kurs im Pitztal am Taschachferner Gletscher endete am Wochenende mit einer Tragödie: Zwei Holländer im Alter von 50 und 52 Jahren, die sich ein Zelt teilten, wurden laut Polizeiangaben Samstagfrüh tot aufgefunden.

Die beiden Opfer dürften an einer durch einen defekten Gaskocher ausgelösten Vergiftung erstickt sein.

Unglück passierte in der letzten Kurs-Nacht

Die siebenköpfige Gruppe niederländischer Bergsteiger nächtigte seit Mittwoch in insgesamt vier Zelten auf einer Seehöhe von rund 3.050 Metern. Das Unglück passierte in der letzten Nacht des Expeditionskurses. Die Verstorbenen wurden mit einem Hubschrauber des Innenministeriums geborgen. Eine Obduktion wurde angeordnet. Im Einsatz standen die Alpinpolizei und die Bergrettung Innerpitztal. Die geschockten Überlebenden wurden vom Ausbildungsleiter in ein Hotel gebracht.