10. Oktober 2020 | 23:20 Uhr

Schneelandschaft in den bergen mit einsamer huette © gettyimages

Schnee bis in die Täler

Temperatursturz: Ab heute ist der Winter da

Ein Tief über Oberitalien bringt ab Sonntag eine Kaltfront nach Österreich.

Es hat sich angekündigt. Nach einer recht sonnigen und milden Woche hält der Winter langsam Einzug und die Temperaturen rasseln ab Sonntag in den Keller.

Verantwortlich ist ein Tief über Oberitalien, das eine Kaltfront nach Österreich bringt. Bereits Sonntagvormittag dominieren dichte Wolken und im Laufe des Tages breitet sich im ganzen Land Regen aus. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 800 und 1.300 Metern Seehöhe. In Kärnten sogar noch tiefer. Hier kann es bis in die Täler schneien. Die Temperaturen erreichen nur noch sechs bis 13 Grad.

Auch der Start in die neue Arbeitswoche verläuft kalt, trüb und nass. Vor allem nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Norden und Osten regnet es häufig. Die Temperaturen bleiben mit fünf bis 14 Grad frisch. Es weht mäßiger bis lebhafter, auf den Bergen, im Wiener Becken und am Alpenostrand auch starker Nordwestwind. Schnee fällt bis auf 800 Meter Höhe.

Dienstag erwartet uns ein Mix aus Sonne und Wolken. Im Osten wird es zudem sehr windig. Das Thermometer erreicht in der Früh nur minus eins bis plus acht, untertags bis 13 Grad. Zeitweise Sonnenschein gibt es am Mittwoch. Am Morgen wird es in vielen Tälern aber frostig.