22. Dezember 2018 | 15:58 Uhr

Flugzeug.jpg

Flüge umgeleitet

Sturmböen legten Salzburger Flughafen lahm

Stürmischer Wind mit unberechenbaren starken Böen hat am Salzburger Flughafen Probleme bereitet.

Salzburg. Starke Sturmböen sorgten am Samstag für Chaos am Salzburger Flughafen. Mehrere große Passagier-Linienmaschinen mussten ihren Landeanflug abbrechen, nochmals durchstarten und für die Landung auf günstigere Windverhältnisse warten.

Die hohen Windgeschwindigkeiten auf Bodennähe sorgten für Gefahr. Zwei Maschinen - eine aus England kommend und eine Deutschland- mussten sogar nach Linz umgeleitet werden. Ihre Piloten hatten es als zu gefährlich eingestuft, in Salzburg zu landen. Eine weitere Maschine aus England ist von vornherein auf den Flughafen Linz ausgewichen.

Vorarlberger Einkäufer trotzten stürmischem Wetter

Bregenz. Sturmböen wurden auch aus Vorarlberg gemeldet. Von Unfällen ist bisher nichts bekannt. Bei strömendem Regen und stürmischem Wind haben sich zahlreiche Vorarlberger am vierten Adventsamstag zum Weihnachtseinkauf aufgemacht. Davon zeugten nicht nur Verkehrsstaus, volle Einkaufszentren und Parkhäuser, sondern auch gut besuchte Innenstädte. Die Geschäftstreibenden zeigten sich zufrieden, zumindest das Vorjahresniveau sollte erreicht werden.
 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen