26. Jänner 2024 | 23:37 Uhr

Sturmwarnung © Getty

Regen und Böen

Sturm mit über 100 km/h fegt über Österreich

Ein kräftiger Sturm ist am Freitagabend und in der Nacht auf Samstag über Österreich hinweggezogen.

Windböen aus West bis Nordwest erreichten in vielen Gebieten Geschwindigkeiten zwischen 60 und 90 km/h. In höheren Lagen waren sogar Böen über 100 km/h möglich.

Beruhigung zum Samstag

Besonders in den Niederungen war bis Mitternacht häufiger Regen prognostiziert, nur im Süden bleibt es trocken. In der zweiten Nachthälfte warten in den Nordalpen sowie im Mühl- und Waldviertel vereinzelte Schauer, die Schneefallgrenze fällt unter 1000 Meter. In den Morgenstunden liegt die Temperatur in Kärnten bei minus 5 Grad, im Nordburgenland hingegen bei plus 5 Grad.

Der Samstag gestaltet sich zunehmend sonniger und bleibt teilweise sehr windig. Mit steigendem Hochdruck setzt sich in vielen Regionen die Sonne durch – ideal zum Skifahren.

Restliche Wolken und Nebelfelder, besonders vom Tiroler Unterland bis ins Mostviertel, verschwinden im Laufe des Vormittags. Am Nachmittag bilden sich im Weinviertel ein paar größere Wolken, sonst bleibt der Himmel klar. Besonders am Alpenhauptkamm und im Osten Österreichs weht der Wind noch bis zum frühen Nachmittag stürmisch. Die Temperaturen steigen auf 4 bis 10 Grad, im Süden örtlich bis 12 Grad. Auf den Bergen ist es kälter als zuletzt, in 2000 Metern Höhe reicht das Thermometer von minus 6 bis 0 Grad.