01. Juni 2016 | 09:37 Uhr

unwetter10.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Starker Regen stürzt Flachgau ins Chaos

Kleinere Gewässer verklaust - B156 in Anthering leicht überflutet.

Wegen starken Regens ist es heute, Mittwoch, in der Früh zu zahlreichen kleinräumigen Überflutungen im nördlichen Flachgau gekommen. Einige Straßen wurden vom Wasser überspült. Rund 200 Mitglieder von 14 örtlichen Feuerwehren waren gegen 9.00 Uhr mit Auspumparbeiten und dem Beseitigen von Verklausungen beschäftigt.

Mehrere kleinere Gewässer waren über die Ufer getreten. Die Nußdorfer Landesstraße wurde teils überschwemmt und die B156 bei Acharting in Anthering leicht überflutet. Die Autos konnten aber noch durchfahren, wie ein Sprecher des Landesfeuerwehrverbandes Salzburg der APA schilderte. "Es wurden Tafeln aufgestellt, dass man langsam fahren soll."

Wo und wann man heute mit Regen rechnen muss:
Unbenannt-1.jpg
Um auf die interaktive Karte zu gelangen, auf die Grafik klicken.

Verkehrs-Chaos

Betroffen von dem Hochwasser waren vor allem die Gemeinden Anthering, Bürmoos, Michaelbeuern, Göming, Lamprechtshausen, Nußdorf, Oberndorf, St. Georgen, Mattsee, Bergheim, Obertrum, Seeham, Berndorf und Elixhausen. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Frühverkehr. Die Feuerwehren mussten Bäche und Gräben von den Verklausungen befreien und das eingedrungene Wasser aus Kellern pumpen. "Für größere Gewässer besteht derzeit keine Gefahr", sagte der Feuerwehrmann.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen