23. Dezember 2020 | 06:27 Uhr

weihnachten_schnee.jpg © Getty

Die Detailprognose für Ihr Bundesland

So wird das Wetter zu Weihnachten

Die Detailprognose für das Wetter zu Weihnachten für Ihr Bundesland ++ Hier darf man noch auf weiße Weihnachten hoffen. 

 
Milde Luftmassen liegen am Mittwoch über Österreich und immer wieder scheint die Sonne. Einige hohe, bzw. mittelhohe Wolkenfelder ziehen aber durch. Stärkere Bewölkung hält sich vor allem noch nördlich der Donau, hier sind auch weiterhin ein paar Regentropfen möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis West, in höheren Lagen kann sich zeitweise lebhafter Westwind durchsetzen. Frühtemperaturen je nach Wind minus 2 bis plus 10 Grad. Tagsüber mit 7 bis 16 Grad für die Jahreszeit außergewöhnlich mild.
 

So wird das Wetter zu Weihnachten

Eine Kaltfront zieht zu Weihnachten von Nordwesten herein und bringt ein Wetter mit dichten Wolken und Niederschlägen. Vorerst fallen diese noch verbreitet in Form von Regen. Die Schneefallgrenze liegt anfangs über 2000m. Langsam breitet sich der Regen im Laufe des Tages bis in den Südosten. Bis zum Abend schneit es meist schon auf 1500 bis 1000m herab, in der Nacht sinkt die Schneefallgrenze noch weiter. In der Christnacht ist vor allem in den westlichen Landesteilen einiges an Neuschnee zu erwarten. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus westlichen Richtungen. Frühtemperaturen je nach Wind minus 1 bis plus 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 11 Grad.
 

Die Prognose im Detail

 

Wien

Regnerisches Wetter stellt sich zu Weihnachten ein und oft bleibt es trüb, erst gegen Abend könnte es vorübergehend etwas auflockern. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen. Frühtemperaturen rund 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 11 Grad, ab Mittag gehen die Temperaturen bereits zurück.
 

Niederösterreich

Dichte Wolken und Regen bringt der Heilige Abend, dabei breiten sich die Niederschläge mit einer Kaltfront von Nordwesten her aus. Vorerst schneit es noch in Lagen um 2000m Seehöhe. Am Nachmittag beginnt die Schneefallgrenze bereits abzusinken, am Abend fällt Schnee auf 1500 bis 1100m, in der Nacht dann auch unter 1000m. Der Niederschlag wird aber immer weniger. Der Wind weht mäßig, in höheren Lagen lebhaft aus West. Frühtemperaturen 3 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 7 bis 12 Grad.
 

Burgenland

Im Zuge einer Kaltfront ziehen dichte Wolken auf und ab dem späteren Vormittag breitet sich von Nordwesten her Regen aus. Bis zum Abend muss auch im Süden mit Regen gerechnet werden. Der Wind bleibt überwiegend schwach. Frühtemperaturen 3 bis 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen 7 bis 11 Grad, am Nachmittag beginnen die Temperaturen zurückzugehen.
 

Steiermark

Die Prognose für den Heiligen Abend geht in Richtung Niederschlag. Aus heutiger Sicht ist es in der Obersteiermark schon früh bewölkt und es kommt Regen auf. Aber auch den Südosten können nachmittags/abends Regenschauer erreichen. Das Weihnachtstauwetter ist am Höhepunkt. Frühwerte 0 bis +5 Grad, Tageshöchstwerte um 5 bis 10 Grad. In der Christnacht wird dann allerdings ein markanter Kaltlufteinbruch erwartet und der Regen dürfte im Norden in Schneefall übergehen.
 

Kärnten

Eine Kaltfront zieht am Heiligen Abend von Nordwesten herein und bringt dichte Wolken und Niederschläge. Vorerst fallen diese noch verbreitet in Form von Regen. Die Schneefallgrenze liegt anfangs über 2000m. Langsam breitet sich der Regen im Laufe des Tages bis in den Südosten. Bis zum Abend schneit es meist schon auf 1500 bis 1000m herab, in der Nacht sinkt die Schneefallgrenze noch weiter. In der Christnacht ist vor allem in den westlichen Landesteilen einiges an Neuschnee zu erwarten. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus westlichen Richtungen. Frühtemperaturen je nach Wind minus 1 bis plus 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 11 Grad.
 

Oberösterreich

Am Donnerstag (Heiliger Abend) breiten sich schon bald Regenschauer aus, länger trocken ist es in der Eisenwurzen. Im Lauf des Nachmittags lockern die Wolken im Alpenvorland und Mühlviertel etwas auf, die trockenen Abschnitte häufen sich hier. Der Wind legt zu und weht vor allem im Flachland mäßig bis lebhaft aus West (Spitzen um knapp 50 km/h). Frühwerte: 2 bis 7 Grad, Höchstwerte: 5 bis 9 Grad, mit Abkühlung im Tagesverlauf.
 

Salzburg

Am Donnerstag (Heiliger Abend) ziehen schon bald dichte Wolken auf und es breiten sich Regenschauer einer Kaltfront aus. Stärkerer Regen ist im Norden zu erwarten, in den südlichen Bereichen vom Pinzgau, im Pongau und Lungau sollte es durch schwachen Föhn länger trocken bleiben. Hier ist am Vormittag auch noch etwas Sonnenschein dabei. Die Schneefallgrenze liegt am Abend in den Nordalpen bereits um 900 m, im Süden höher. Der Wind aus West bis Nordwest legt tagsüber zu und weht am Abend mäßig bis lebhaft. Frühwerte: -1 bis 7 Grad, Höchstwerte: 3 bis 9 Grad, mit Abkühlung im Tagesverlauf.
 

Tirol

Am Heiligen Abend nähert sich eine Kaltfront. Aus dichten Wolken beginnt es in Nordtirol von Norden her langsam regnen, vom Inntal südwärts und in Osttirol gibt es bis zu Mittag noch ein paar Wolkenlücken. Nachmittags schließen sich die Wolkenlücken und Regen breitet sich auf den Rest des Landes aus. Zuerst regnet es noch auf über 2000m, von Norden her sinkt die Schneefallgrenze bis zum Abend rasch unter 1500m. In der Heiligen Nacht schneit es dann in viele Täler. Das Lienzer Becken bekommt kaum oder keinen Neuschnee. Tiefstwerte: -2 bis +4 Grad, Höchstwerte: 4 bis 8 Grad.
 

Vorarlberg

Am Heiligen Abend kommt eine Kaltfront, welche Neuschnee verspricht. Zuerst regnet es aus dichter Bewölkung noch bis ca. 2000m hinauf. Von Norden her breitet sich der Regen vormittags auf ganz Vorarlberg aus. Nachmittags sinkt die Schneefallgrenze rasch unter 1500m, in der Heiligen Nacht schneit es dann bis in alle Niederungen, zum Teil auch kräftig. Tiefstwerte: 3 bis 8 Grad, Höchstwerte: 5 bis 10 Grad.
 
Am Christtag wird es von Nordwesten her kälter. Dazu schneit es entlang des Alpenhauptkammes und an der Alpennordseite häufig. Im Norden und Osten ziehen tagsüber nur einzelne Schneeschauer durch. Im Süden und Südosten hält sich etwas mildere Luft, unterhalb von 500 bis 700m Seehöhe fällt dazu noch zeitweise Regen. Später kann es hier etwas auflockern, sonst bleibt es überwiegend wolkenverhangen. Der Wind bläst mäßig bis lebhaft, in exponierten Lagen und im Nordosten auch kräftig aus Nordwest. Frühtemperaturen minus 3 bis plus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis 5 Grad.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen