28. November 2017 | 07:38 Uhr

wolken_sonne © APA

Detail-Prognose

So wird das Wetter heute

Sonne und Wolken wechseln sich heute ab. Wo genau, erfahren Sie hier.

Von einigen lokalen zähen Nebel- oder Hochnebelfeldern abgesehen präsentiert sich das Wetter südlich des Alpenhauptkammes sonnig und trocken. Erst in den Abendstunden werden von Südwesten die Wolken deutlich dichter. Zeitweiligen Sonnenschein gibt es auch weiter im Norden und Osten. Allerdings zieren hier zahlreiche dichte Wolken einer Warmfront den Himmel. Bis zum Abend sollte es allerdings weitgehend trocken bleiben. Die vorherrschende Windrichtung ist Ost bis Süd. Aus ihr weht der Wind schwach bis mäßig. Minus 6 bis plus 2 Grad zeigt das Thermometer in der Früh, 2 bis 9 Grad tagsüber.

Wien

Am Dienstag gibt es einen Mix aus etwas Sonnenschein und zahlreichen dichten Wolken. Mit Regen ist jedoch vorerst nicht zu rechnen. Dazu weht generell schwacher Wind. Die Temperaturen in der Früh um minus 1 Grad, tagsüber bis plus 6 Grad.

Niederösterreich

Mit einer schwachen Warmfront wechseln am Dienstag in allen Landesteilen Sonnenschein und dichte Wolken. Erst in den Abendstunden kann es im Waldviertel vereinzelt leicht regnen bei einer Schneefallgrenze vorerst noch über 1000m Seehöhe. Bei schwachem Wind, meist aus Ost bis Südost liegen die Frühtemperaturen zwischen minus 4 und 1 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 3 bis 8 Grad erreicht.

Burgenland

Am Dienstag scheint vom Neusiedlersee bis zu den südlichen Landesteilen zeitweise die Sonne. Immer wieder ziehen jedoch auch dichtere Wolken durch. Mit Regen ist aber nicht zu rechnen. Es weht schwacher Wind, meist aus südöstlichen Richtungen. Nach minus 4 bis plus 1 Grad in der Früh steigen die Temperaturen im Tagesverlauf auf 4 bis 8 Grad.

Oberösterreich

Am Dienstag ziehen recht dichte Wolken durch, an der nördlichen Landesgrenze kann es stellenweise leicht regnen oder schneien. Die Schneefallgrenze steigt auf etwa 900 m. Rund um Mittag öffnen sich nach Süden zu größere Wolkenlücken mit Chancen auf längere sonnige Phasen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -3 und +1 Grad, die Höchstwerte erreichen 2 bis 6 Grad.

Salzburg

Am Dienstag ziehen recht dichte hohe Wolkenfelder durch. Nur zwischendurch lockern die Wolken auf, längere sonnige Phasen sind am ehesten rund um Mittag möglich. Es bleibt durchwegs niederschlagsfrei. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -8 und 0 Grad, die Höchstwerte erreichen 0 bis 7 Grad.

Steiermark

Am Dienstag ziehen tagsüber ausgedehnte Wolken in hohen und mittelhohen Schichten durch. Die Sonne zeigt sich aber zwischendurch. Es bleibt dabei aber noch niederschlagsfrei. Frühtemperaturen zwischen -10 und -3 Grad, Tageshöchstwerte 2 bis 6 Grad. Auf den Bergen wird es vorübergehend deutlich milder, in 2.000 m Höhe hat es zu Mittag zwischen -3 und 0 Grad. Danach gehen die Temperaturen schon wieder zurück.

Kärnten

Am Dienstag nur wenig Nebel und in der Früh nach einer recht klaren Nacht frostig mit Werten zwischen -11 und -5 Grad. Tagsüber ziehen dann rasch kompakte Wolkenfelder auf, die nur wenig auflockern. Es bleibt dabei ganztags trocken. Zeitweise sollte in Kärnten aber auch etwas die Sonne durchkommen. Die Höchstwerte erreichen -3 und +2 Grad. Auf den Bergen gibt es vorübergehende Frostabschwächung.

Tirol

In Nordtirol ist der Himmel den ganzen Tag meist stark bewölkt mit ein paar Aufhellungen zwischendurch. Am Alpennordrand und im Oberland beginnt es gegen Abend leicht zu regnen und zu schneien (Schneefallgrenze um 1.000 Meter). In Osttirol fallen die Wolken etwas dünner aus. Tiefstwerte: -6 bis -3 Grad, Höchstwerte: 0 bis 5 Grad.

Vorarlberg

Der Himmel bleibt den ganzen Tag stark bewölkt. Ein paar Aufhellungen sind am Vormittag am wahrscheinlichsten. Im Unterland, in der Bodenseeregion und im Vorderwald beginnt es am Nachmittag leicht zu regnen und zu schneien (Schneefallgrenze: 600 bis 900 Meter), in den übrigen Landesteilen bleibt es trocken. Tiefstwerte: -2 bis 1 Grad, Höchstwerte: 2 bis 6 Grad.