19. Mai 2016 | 11:31 Uhr

Van der Bellen Hofer © APA/ Punz

Am Sonntag

So wird das Wetter bei der Hofburg-Wahl

Früh-Wähler müssen mit kühlen Temperaturen rechnen, später wird es heiß.

Die Wahl zum Bundespräsidenten am Sonntag wird auch vom Wetter her heiß werden. Laut den Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sind bis zu 28 Grad möglich. Nur Früh-Wähler müssen noch bei relativ kühlen Temperaturen zu den Urnen.

Die ZAMG erwartet am Sonntag überwiegend sonniges Wetter. Die Frühtemperaturen liegen zwischen acht und 16 Grad, die Höchstwerte dann zwischen 22 und 28 Grad.

Am Montag wird sich das Wetter dann an die Stimmung des Verlierer-Lagers anpassen: Von Westen her zieht eine Kaltfront über Österreich, die kompakte dichte Wolkenfelder und verbreitet auch Regen bringt, der teilweise recht intensiv ausfallen kann.