29. Dezember 2016 | 07:02 Uhr

afp69.jpg © AFP

Vorschau

So wird das Wetter am Silvester-Wochenende

Hoch "Yörn" ist dran und zeigt bis ins neue Jahr, was er kann.

Hoch "Yörn" macht sich über Mitteleuropa breit und bringt bis zum Neujahrstag ruhiges, sonniges und relativ mildes Wetter. Die Silvesternacht verläuft in ganz Österreich trocken. Die Vorschau im Detail:

Freitag
Am Freitag setzt sich "Yörn" in ganz Österreich durch und sorgt für sehr sonniges Wetter. Vor allem im Rheintal, aber auch in Oberösterreich und stellenweise im Süden gibt es ein paar Nebelfelder. Der Wind weht schwach meist aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen minus 10 bis minus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 1 bis plus 6 Grad.

Samstag - Silvester
"Yörn" sorgt auch zum Jahresende für störungsfreies Wetter. Ein paar Nebelfelder gibt es am ehesten im Bodenseeraum. Meist scheint den ganzen Tag die Sonne. Der Wind weht meist schwach, im Osten, vor allem im Donauraum mäßig aus West. Frühtemperaturen minus 9 bis 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis 8 Grad.

Sonntag - Neujahr
Das neue Jahr beginnt noch örtlich mit Dunstfeldern von Feuerwerkskörpern der Silvesternacht, im Klagenfurter Becken und um den Bodensee kann es kurz etwas Nebel geben. Meist ist es aber wieder von der Früh weg sonnig. Der Wind weht schwach, im Osten teils mäßig aus West bis Südwest. Frühtemperaturen minus 10 bis 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis 8 Grad.

Montag
Erst noch freundlich, von Nordwesten ziehen aber vermehrt Wolken auf und ab dem frühen Abend kann es dann von Vorarlberg bis nach Niederösterreich und Wien allmählich etwas schneien, in tiefen Lagen handelt es sich teilweise zunächst um Schneeregen oder leichten Regen. Am längsten sonnig bleibt es voraussichtlich im Süden und Südosten, doch allmählich trübt es sich auch hier ein. Der Wind aus West bis Nordwest kann im Donauraum und im Großraum Wien vorübergehend kräftig auffrischen. Frühtemperaturen je nach Wind minus 10 bis plus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis 8 Grad.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen