25. Mai 2018 | 06:23 Uhr

unwetter01.jpg © BFKDO Tulln

Feuerwehreinsätze

Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich

In einem überfluteten Keller waren sogar Menschen von den Wassermassen eingeschlossen.

Heftige Unwetter sind am Donnerstag und in der Nacht auf Freitag über den Osten Österreichs gezogen. Vor allem in Niederösterreich und der Steiermark musste die Feuerwehr mehrmals ausrücken. Im steirischen Pernegg an der Mur wurde ein Haus vermurt, in Zwaring (ebenfalls Steiermark) waren zwei Menschen in einem Keller eingeschlossen.

unwetter02.jpg © BFKDO Tulln

Starkregen führte auch in Niederösterreich zu Überflutungen und Vermurungen. Betroffen waren vor allem St. Pölten und die Bezirke Tulln, Hollabrunn und Melk. Laut Feuerwehr St. Pölten-St. Georgen hat das Unwetter  für "Land unter" in dem Stadtteil und hier wiederum insbesondere in Steinfeld gesorgt. Der Ort sei regelrecht geflutet worden, nachdem ein Bach die Wassermassen nicht mehr aufnehmen hatte können. Einige Autos seien mitgerissen und zerstört worden. Zahlreiche Keller und Gärten seien mit Schlamm gefüllt und ebenso wie die Straße überflutet worden, hieß es im Feuerwehrbericht. Die örtlichen Helfer forderten Unterstützung durch die FF St. Pölten-Ochsenburg und die FF St. Pölten-Stadt an. Die Auspump- und Aufräumarbeiten dauerten bis in die Abendstunden.

Diashow: Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich

Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Schwere Unwetter überrollen Ost-Österreich
Ansonsten waren vor allem die Gemeinden Tulbing, Sieghartskirchen, Judenau und die Stadt Tulln betroffen. Aber auch in Großweikersdorf, Hippersorf und Königsbrunn am Wagram hatte man mit den Wassermassen zu kämpfen.

In die Volksschule Grafenwörth trat Wasser ein. Die Feuerwehr musste das Wasser abpumpen.

So wird das Wetter am Freitag

Im Westen Österreichs wird bei aufgelockerter Quellbewölkung überwiegend sonniges Wetter erwartet. In der Osthälfte ist es hingegen sehr wechselhaft und immer wieder kommt es zu kräftigen Regengüssen, teils auch mit Gewitterbeteiligung. Vor allem im Norden und Osten scheint die Sonne zunächst kaum, tagsüber dann zumindest zeitweise. Der Wind weht schwach bis mäßig aus überwiegend Nord bis Ost. In der Früh 9 bis 17 Grad, tagsüber 16 bis 26 Grad. Am wärmsten ist es mit der Sonne in den westlichen Landesteilen.

unwetter.jpg

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen