31. August 2020 | 09:45 Uhr

mariazell.jpg © APA/FF MARIAZELL

30 Feuerwehren im Einsatz

Schwere Überflutungen in der Steiermark

Auspumparbeiten in Mariazell - Rund 30 Freiwillige Feuerwehren im Einsatz.

Mariazell. Die angekündigten großflächigen Unwetter wurden es am Wochenende zwar nicht, punktuell gab es für rund 30 steirische Feuerwehren am späten Sonntag dennoch einiges zu bewältigen. Im Bezirk Deutschlandsberg und Graz-Umgebung waren Keller auszupumpen und umgestürzte Bäume zu beseitigen. Im Wallfahrtsort Mariazell liefen Erdgeschoß und erster Stock der Bürgeralpe-Seilbahn-Talstation voll Wasser.
 
Vor allem galt es für die Mitglieder der rund 30 Freiwilligen Feuerwehren in den Abendstunden des Sonntag, die Folgen der stellenweise heftige Niederschläge zu beseitigen. In Mariazell (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) überfluteten die Wassermassen die Mariazeller Straße vom Parkdeck bis zur Baustelle eines neuen Supermarktes. Bei der Talstation der neuen Einseilumlaufbahn "Bürgeralpe Express" standen der erste Stock und das Erdgeschoß sowie beide Liftschächte und Lager- und Büroräume unter Wasser. Das Niederschlagswasser dürfte laut Feuerwehr-Einsatzleiter von der Bergseite über den ersten Stock ins Gebäude eingedrungen sein. Die Schadenhöhe ist zum Zeitpunkt noch nicht bekannt. Vor einem Wohnhaus ging eine kleine Mure ab und versperrte die Zufahrt zum Jufa-Hotel.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen