03. Dezember 2023 | 14:04 Uhr

Schnee-Chaos: Freiwillige Feuerwehr Reutte © FF Reutte

Straßensperren

Schneemassen: Einige Tiroler Ort weiter nicht erreichbar

Nach den ergiebigen Schneefällen waren am Sonntag aufgrund von Straßensperren weiterhin einige Tiroler Orte bzw. Ortsteile nicht auf dem Straßenweg erreichbar.

Betroffen waren im Bezirk Reutte etwa die Gemeinden Gramais und Pfafflar. Ebenfalls abgeschnitten waren Unterberg, Großvolderberg und Volderwildbad (Gemeinde Volders, Bez. Innsbruck-Land). Für Gries am Brenner wurde eine Zufahrtsmöglichkeit geschaffen, auch Ginzling im Zillertal war am Sonntag wieder erreichbar.

Ebenfalls bekannt wurde, dass am Samstag in Ampass (Bez. Innsbruck-Land) ein 20-jähriger Spaziergänger von einem umfallenden Baum getroffen wurde. Er war gemeinsam mit seinem 51-jährigen Vater unterwegs, der sich mit einem Sprung zur Seite gerade noch retten konnte. Der 51-Jährige alarmierte die Rettungskräfte, die den unter einer Leitschiene eingeklemmten Sohn befreiten, erstversorgten und in die Klinik nach Innsbruck brachten. Zur Schwere der Verletzungen des jungen Mannes gab es keine Angaben.