17. Dezember 2019 | 17:14 Uhr

schneekanone74.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

RUnd 200 Meter ins Tal gerollt

Schneekanone rollte in Kärnten in Schülergruppe

Zwölfjähriges Mädchen leicht verletzt. Weitere Kinder aus den Niederlanden brachten sich in Sicherheit.

Eine Schneekanone hat sich am Dienstag im Kärntner Skigebiet Heiligenblut (Bezirk Spittal an der Drau) gelöst und ist in Richtung einer 18-köpfigen Schülergruppe aus den Niederlanden rund 200 Meter talwärts gerollt. Laut Polizei konnten sich die meisten Kinder in Sicherheit bringen, nur eine Zwölfährige wurde von einem Rad am linken Knie gestreift und leicht verletzt.

Die Schneekanone prallte noch gegen eine Liftstütze, bevor sie 15 Meter weiter zum Stillstand kam. Das verletzte Mädchen wurde von der örtlichen Allgemeinärztin versorgt. In ein Krankenhaus musste sie nicht gebracht werden.




 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen