29. Dezember 2020 | 01:18 Uhr

Schnee & Sturm stoppen Ski-Wahnsinn | Chaos in der sechs Tage alten Saison © GEPA

Chaos in der sechs Tage alten Saison

Schnee & Sturm stoppen Ski-Wahnsinn

Corona-Krise und heftige Wetter-Kapriolen sorgen für turbulente Ski-Saison.

Seit Weihnachten sind die Skipisten offen. Doch die junge Saison verläuft chaotisch. Horror­bilder machen die Runde: Hunderte Menschen drängten sich in Talstationen. Besorgte Sportler schicken ÖSTERREICH Fotos etwa aus Flachauwinkl (S.), Damüls (V.), Grünau (OÖ.).

Die Betreiber reagieren: In Oberösterreich wird das Sicherheitskonzept nachgeschärft. Parkplätze werden stärker limitiert, mehr Securityleute sollen aufpassen.

Schnee & Sturm stoppen Ski-Wahnsinn | Chaos in der sechs Tage alten Saison © Bergfex Massen in Damüls.

Sturm-Chaos

Nun sorgt das Wetter für die nächsten Probleme. Zunächst mussten gestern einige Pisten sperren – der Föhnsturm wurde zur Gefahr. Die Lifte am Hochkar und auf der Rax blieben außer Betrieb. Am Semmering musste der Damen-Riesentorlauf im Ski-Weltcup abgebrochen werden.

Schnee-Massen

Massive Schneefälle verschlimmern die Lage. Bis zu einem Meter sollen in gewissen Regionen fallen. Besonders betroffen: Tirol, die Karnischen Alpen und die Karawanken in Kärnten sowie der Lungau in Salzburg. Fazit: Am Wochenende nach Silvester wird es perfekte Bedingungen geben – das Chaos droht sich zu wiederholen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen