04. Dezember 2020 | 14:07 Uhr

Schnee-Chaos in Österreich: Erste ÖBB-Strecken gesperrt © APA/EXPA/ JFK

Wetter-Warnung

Schnee-Chaos in Österreich: Erste ÖBB-Strecken gesperrt

Aufgrund der starken Regenfälle vor allem im Süden und Westen des Landes, musste die ÖBB bereits handeln.

Winter hat schon am Donnerstag in ganz Österreich Grüße ausgeschickt: In allen Landeshauptstädten lag am Donnerstag eine Schneedecke, wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) berichtete. Das gab es zuletzt am 24. Jänner 2019. Dass es bereits in der ersten Dezemberhälfte in allen Landeshauptstädten weiß war, ist schon acht Jahre her: 2012 von 10. bis 13. Dezember.

Die ÖBB wappnen sich für die erwarteten Regen- und Schneefälle, man sei "auf den Wintereinbruch so gut wie möglich vorbereitet", wurde am Donnerstag versichert. Das Unternehmen investiere in die technische Winterausrüstung jährlich rund 40 Millionen Euro. Österreichweit arbeiten im Winterdienst an die 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Schichtbetrieb. Betroffen ist hier unter andere m die Tauernbahnstrecke. Sie wird am Freitag zwischen Spittal an der Drau und Schwarzach-St. Veit ab 17 Uhr gesperrt sein. Dies dauert voraussichtlich bis Montag um 24 Uhr an. Zwischen Bischofshofen und Spittal an der Drau wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen über die Autobahn eingerichtet.

Ebenfalls gesperrt wird die Auto-Tauernschleuse zwischen Mallnitz und Böckstein, sowie die Strecke zwischen Lienz und San Candido/Innichen in Osttirol. Auch hier gilt die Sperre bis Montag 24 Uhr.

Hingegen offen bleibt die Bahnstrecke am Brenner geöffnet. Fahrgäste sollten sich vor Reiseantritt unter oebb.at, mittels Scotty mobil App oder telefonisch beim ÖBB-Kundenservice unter 05-1717 über ihre Verbindung informieren. Sofern eine Reise in und durch das Unwettergebiet nicht dringend erforderlich ist, sollte diese auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die für ihre barrierefreie Reise Unterstützung benötigen, sollen vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice 05-1717 Kontakt aufnehmen.

Große Regen- und Schneemengen sowie Föhnsturm in Teilen von Süd-und Westösterreich stehen bevor, mit den größten Niederschlagsmengen in Oberkärnten und in Osttirol sowie im Bereich des Tiroler Alpenhauptkamms. Vorausgesagt sind bis zu 100 bis 200 Liter Regen pro Quadratmeter und auf den Bergen große Schneemengen. In den Niederungen kann es zu Eisregen kommen.

⚠⚠+++ UNWETTERWARNUNG – Tirol und Kärnten +++⚠⚠

In den letzten Tagen dürfte es kaum an jemanden vorbei gegangen sein,...

Gepostet von Skywarn - Aktuelle Wetterwarnungen für Österreich am Freitag, 4. Dezember 2020
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen