19. Februar 2018 | 21:29 Uhr

Kleinwalsertal Schnee © Twitter

Klirrende Kälte und Schnee

Schnee-Alarm: Bis zu 15 cm Neuschnee

Potentielle Gefahr: Für den Raum Wiener Neustadt werden heftige Schneefälle über Nacht erwartet.

Der Winter will nicht aufgeben: Heute Nacht soll es noch einmal ein Schnee-Comeback geben. Vor allem im Osten und Süden Österreichs schneit es nochmal ausgiebig. Für das Gebiet um Wiener Neustadt werden gar 15 Zentimeter Neuschnee erwartet. Sogar Wien wird wieder weiß.

Damit überwiegt im Großteil Österreichs bereits ab den Morgenstunden dichte Bewölkung mit leichtem Schneefall im Westen und Norden. Im Osten und Südosten schneit es ergiebiger. Nach minus zwölf bis minus zwei Grad steigen die Temperaturen tagsüber auf minus ein bis drei Grad.

wetter.JPG © wetter.at

Die heftigen Schneefälle können zu Chaos im Verkehr führen: Auf den Straßen und Schienen ist mit liegengebliebenen Schnee zu rechnen – Verspätungen im Verkehr sind die Folge. Sogar Strom- und Mobilfunknetze könnten unter den starken Schneefällen in den nächsten Tagen leiden. Im Osten und Süden Österreichs "sind bis Freitagfrüh durchaus 20 bis 30 Zentimeter möglich“, sagt UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer.

Klirrende Kälte. In den Bergen kann die Temperatur in den kommenden Tagen sogar auf minus 30 Grad fallen. Dauerfrost ab Wochenende: Am Wochenende kommen die Temperaturen vielerorts auch tagsüber nicht mehr über -10 bis -5 Grad hinaus, heißt es von UBIMET-Metereologen. Eisiger Nordostwind verschärft die Kälte zusätzlich. Sollten die Nächte in diesem Fall klar bleiben, drohen sogar Tiefstwerte von unter -25 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen