16. Juli 2021 | 22:57 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Überflutungen drohen

Violette Unwetter-Warnung jetzt für halb Österreich

Nach der Flut in Deutschland, Belgien und den Niederlanden zittern Salzburg, Tirol und Oberösterreich.

Schon in der Nacht auf gestern erreichte das Horror-Tief „Bernd“ Vorarlberg (über 100 Liter in Bregenz in 48 Stunden/m²). Noch halten sich die Schäden in Grenzen: 50 Feuerwehreinsätze gab es in Bregenz, Wolfurt und Sibratsgfäll – Muren verschütteten Straßen, Keller standen unter Wasser. Auch in St. Pölten und Wien wurden unzählige Feuerwehreinsätze verzeichnet.

Tief ›Bernd‹ bringt ab heute Starkregen zu uns

Prognose für den Abend

Weiter unbeständig bleibt das Wetter in der Nacht in Österreich. Gewitter und Dauerregen ziehen vereinzelt über die Nord- und Zentralalpen aber das Wetter lockert abseits der Alpen wieder etwas auf und bringt lebhaften Nordostwind mit. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und 20 Grad.

Morgen. Am Sonntag erwarten uns weitere Regenfälle. Die Muren- und Überflutungsgefahr steigt somit enorm. Auf der Alpennordseite bleibt der Regen beständig. Die violette Wetterwarnung gilt vor allem für Salzburg, Oberösterreich und in Teilen Niederösterreichs. Die Warnung hat bis Sonntag Nacht Gültigkeit.

 23:18
 

Bundeskanzler Kurz bedankt sich bei den Einsatzkräften

In einem Tweet bedankt sich Bundeskanzler Sebastian Kurz bei allen Einsatzkräften

 23:17
 

Discotheke U4 wegen Hochwasser geschlossen

Auch wenn in Wien noch kein Hochwasser steht, bleibt die Discotheke U4 lieber vorsichtig und verkündet: "Das U4 wird zum Schwimmbad. Wir haben heute wegen Hochwasser geschlossen."

 21:21
 

Feuerwehreinsätze auch in Wien

Über 300 Mal musste die Feuerwehr heute auch in Wien ausrücken. Auch hier handelte es sich um überschwemmte Keller wie hier im 19. Wiener Gemeindebezirk

Keller voller Wasser in 1190 wien kratzlgasse © Viyana Manset Haber

 20:44
 

Wien ist umzingelt von Gewittern.

Derzeit ist Wien regelrecht umzingelt von Gewittern. Den Südosten erreichen demnächst die Zellen von Bratislava her.

Radarbild Austrocontrol_Screenshot .jpg © screenshot/austrocontrol

 20:26
 

Gewitter in Wien

An der Station Wien-Stammersdorf brachte das Gewitter 12 L/m² in 10 Minuten und bei einem weiteren Gewitter im Traunviertel 13 L/m² in Kremsmünster. Es ist auch Hagel möglich.

 20:04
 

Tirol schützt sich vor Hochwasser.

Angesichts der gewittrigen Wetterprognosen rüstet sich auch Tirol für möglicherweise über die Ufer tretende Flüsse. 45 Einsatzkräfte zimmerten in Sankt Johann in Tirol einen Hochwasserschutz an der Grossache.

 19:40
 

Gewitter und Starkregen erreichen Wien.

Jetzt hat der Regen auch Wien erreicht. Starke Regenfälle prasseln auf die Hauptstadt. Besonders vor Mitternacht können diese auch noch gewittrig sein. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest.

 19:16
 

Bereits 50 Feuerwehreinsätze in Niederösterreich

In St. Pölten kam es im Rahmen des Unwetters bereits zu 50 Feuerwehreinsätzen. Rund 222 Einsatzkräfte waren damit beschäftigt Keller auszupumpen und Wasser von den Straßen abzuleiten.

Unwetter St. Pölten © BFKDO ST.PÖLTEN

Unwettereinsätze St. Pölten © BFKDO ST.PÖLTEN

Die Feuerwehr traf auch Maßnahmen für den Hochwasserschutz. Für die Nacht auf Sonntag rechnet man allerdings nur mehr mit kleineren Überschwemmungen.

 19:15
 

St. Pölten stellt Niederschlagsrekorde auf.

Am meisten Regen fiel am Samstag bisher in St. Pölten - in der Stadt wurden bereits rund 83 Liter pro Quadratmeter verzeichnet. Binnen drei Stunden stellte St. Pölten damit laut Wetterblog.at gleich mehrere Niederschlagsrekorde auf - den des höchsten Juli-Tagesniederschlags seit Beginn der Messungen 1894, die höchste Juli-Niederschlagssumme pro Stunde und die höchste Menge an Regen, der binnen drei Stunden gefallen ist.

 17:18
 

Neuer Niederschlag-Hotspot

In der letzten Stunde wurde Salzburg-Flughafen zum Niederschlag Hotspot in Österreich. Hier sind 22,7mm Regen pro m² gefallen. In den letzten 24 Stunden steht St. Pölten ungeschlagen auf Nummer 1 mit 84,7mm Regen pro m².

 16:17
 

Blitzschläge der letzten 3 Stunden

Die meisten Blitze gab es in den letzten 3 Stunden im Osten und Nordosten Österreichs.

Oesterreich_Gesamt_LightTimeRel3_daily_20210717_map © UBIMET

 16:15
 

Feuchte Luftmassen drücken von Norden gegen die Alpen

Während in Deutschland teilweise wieder die Sonne durchkommt, ziehen die Gewitterwolken immer weiter von Norden gegen die Alpen.

 15:24
 

Gewitter in Oberösterreich und Salzburg

Auch in Oberösterreich und Salzburg ziehen teils starke Gewitter durch und machen sich auf den Weg in den Süden, Richtung Bergland.

 15:05
 

Umwetter-Warnung für nahezu alle Wiener Bezirke

Heftige Gewitter halten ganz Österreich in Atem. Nun wurde die höchste Gewitter-Warnstufe für folgende Wiener Bezirke ausgesendet:


- Liesing

- Favoriten

- Meidling

- Simmering

- Leopoldstadt

- Donaustadt

- Floridsdorf

- Döbling

- Brigittenau

- Währing

- Hernals

- Ottakring

- Alsergrund

- Innere Stadt

- Landstraße

- Wieden

- Mariahilf

- Neubau

- Josefstadt

- Margarten

- Rudolfsheim-Fünfhaus

 14:47
 

Weitere Gewitter erwartet

Neben den aus der Slowakei herannahenden Gewittern haben sich weitere in den süd-westlichen Bezirken Wiens gebildet. Diese ziehen voraussichtlich in süd-westliche Richtung weiter.

 14:31
 

Tropentemperaturen im Osten Österreichs

Obwohl die Sonne bisher nur 1-2 Stunden durchgekommen ist, herrscht im Osten Österreichs ein Tropenfeeling. Unter der dichten Wolkendecke wurden heute Temperaturen bis zu 30° gemessen.

 14:22
 

Höchster Niederschlag in Eichberg

Die Gewitterzelle aus der Slowakei hat Niederösterreich erreicht. In der letzten Stunde fielen in Eichberg demnach 29,3mm Regen pro m². St. Pölten liegt bei den Werten der letzten 24 Stunden noch immer an erster Stelle mit 82,6mm Regen pro m².

 14:05
 

Gewitterzelle in Anmarsch auf Wien

Weitere Mega-Gewitter haben sich in der Slowakei gebildet. Der Regen zieht in Richtung Österreich weiter. Daher ist in Wien den nächsten Stunden mit heftigen Niederschlägen zu rechnen.

 13:02
 

Neuer Niederschlag-Hotspot: Bad Tatzmannsdorf im Burgenland

Bei den heftigen Regenfällen im Burgenland fielen in Bad Tatzmannsdorf 26,9 mm Regen pro m². Weitere heftige Gewitter werden im Osten Österreichs erwartet und klingen voraussichtlich bis Sonntagnacht nicht ab.

 12:52
 

Unwetter-Alarm in St. Pölten: 222 Feuerwehrleute im Einsatz

Gewitter und Starkregen haben am Samstagvormittag im Bezirk St. Pölten zu rund 50 Feuerwehreinsätzen geführt. Schwerpunkte der Einsätze war der Raum Neulengbach und die Landeshauptstadt. Rund 222 Einsatzkräfte waren ganzen Vormittag damit beschäftigt, Keller auszupumpen und das Wasser von Straßen abzuleiten, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando St. Pölten in einer Aussendung.

Mit Ende des Unwetters um 11.00 Uhr entspannte sich die Lage. Für Nachmittag rechne man jedoch erneut mit stärkerem Regen, so die Feuerwehr. In St. Pölten und Wilhemsburg wurden vorsorglich Maßnahmen für den Hochwasserschutz getroffen.

 12:45
 

Gewitter und Starkregen! Wiener Feuerwehr musste schon zu 50 Einsätzen ausrücken

Am Samstagfrüh haben starke Gewitter und Regenfälle vermehrt zu Feuerwehreinsätzen geführt. 50 Einsätze wurden bisher gemeldet, dabei handelte es sich um kleinere Schäden wie zum Beispiel undichte Dächer. Innerhalb der letzten Stunde hat es in Wien 15 Liter pro m² geregnet.

 12:29
 

Oberndorf an der Melk ist der Niederschlag-Hotspot Österreichs

In der vergangenen Stunde wütenden in ganz Österreich teils heftige Regenfälle. Am meisten regnete es in Oberndorf bei Meld mit 21,1 mm pro Stunde. Gleich darauf folgt Bad Goisern mit 16,8 mm pro m². In den letzten 24 Stunden gab es in St. Pölten den heftigsten Niederschlag mit 82,6 mm pro m².

 12:07
 

Dutzende Rettungseinsätze in Wien

Die starken Regenfälle haben für dutzende Rettungseinsätze der Feuerwehr in Wien gesorgt. Teilweise regnete es mehr als 15 Liter pro Quadratmeter. So viel hatte es zusammen in den letzten sieben Wochen nicht geregnet. Heute Morgen war der Matzleinsdorfer Platz aufgrund der Wassermassen überflutet. Im Laufe des Nachmittags werden weitrere Gewitter im Wiener Raum erwartet. Die Wiener Feuerwehr bereitet sich auf weitere Einsätze vor, wie wien.orf.at berichtet.

 11:59
 

Weitere Hochwasserwarnungen in Niederösterreich

Für nahezu den gesamten Südwesten Niederösterreichs gibt es eine Hochwasser-Warnstufe. Der meiste Regen fiel in Maria-Anzbach bei Tulln. Hier wurden 73.4mm Niederschlag pro Quadratmeter gemessen.

 11:40
 

ZAMG warnt vor bis zu 100mm Regen an der Alpennordseite!

 11:16
 

Skywarn warnt vor Starkregen und lokalen Überflutungen

 10:58
 

Trotz Regens keine starke Abkühlung

Der Regen hält am Wochenende Einhalt in Österreich. Dennoch bleiben die Temperaturen weitgehend über 20 Grad. Im Wald- und Wienviertel kann es sogar im Laufe des Tages bis zu 25 Grad heiß werden.

 10:55
 

Hochwasserwarnung weitet sich aus

Für den niederösterreichischen Bezirk Rabnitz und den Hochkar gibt es eine Hochwasserwarnung. In der letzten Stunde sind in beiden Orten mehr als 30mm Niederschlag pro Quadratmeter gemessen worden.

 10:17
 

Ruhe vor der Sturm in Tirol

In Tirol halten sich die Regenmengen noch in Grenzen. Im Laufe des Nachmittags werden aber schwere Unwetter samt Hochwassergefahr erwartet.

 10:16
 

Weiterhin Starkregen in St. Pölten

In der niederösterreichischen Landeshauptstadt regnet es weiterhin unaufhörlich. In der letzten Stunde wurde 41.8mm Niederschlag pro Quadratmeter gemessen. Das ist mit Abstand der höchste Wert in ganz Österreich

 09:59
 

Auch Gölsen mit Hochwasser-Warnung

Nach Schwechat, Tulln, Perschling und St. Pölten ist Gölsen damit bereits der fünfte Bezirk in Niederösterreich mit Hochwasserwarnung. Hier werden in den kommenden Stunden hohe Niederschlagsmengen erwartet .

 09:40
 

Hochwasser-Warnung für Teile Niederösterreichs

Für die Bezirke Schwechat, Tulln, Perschling und St. Pölten wurde soeben eine Hochwasser-Warnung ausgerufen. In der letzten Stunde gab es hier bis zu 40,4mm Niederschlag pro Quadratmeter.

 09:38
 

Das Land Salzburg ruft dazu auf unnötige Fahrten zu vermeiden und Kellerschächte abzudecken.

 09:25
 

Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter warnt vor Fahrten und Spaziergängen aufgrund des prognostizierten Starkregens.

 09:23
 

Teils heftiger Niederschlag in den frühen Morgenstunden

Die höchste Niederschlagssumme gab es in den frühen Morgenstunden in Wien und Niederösterreich . In Wien gab es in den frühen Morgenstunden 30,5mm Niederschlag auf einen Quadratmeter. In Buchberg bei St. Pölten 38,7mm in der letzten Stunde. Die Ostregion wurde in den frühen Morgenstunden vom Starkregen am heftigsten getroffen. Die Unwetterfront zieht nun weiter Richtung Westen.

 08:29
 

Unwetter über Wien

In den frühen Morgenstunden fegte ein heftiges Gewitter über Wien. Das Gewitter zieht aktuell weiter Richtung Westen und wird auch in Niederösterreich und der Steiermark für Starkregen sorgen.

 08:28
 

Höchste Unwetter-Warnstufe ausgerufen!

Unwetter samt Hagel und Gewitter wüten derzeit über weite Teile des Landes. Für die Bundesländer Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und Steiermark herrscht starke Unwettergefahr.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen