17. Dezember 2019 | 12:05 Uhr

GettyImages-487445430.jpg © Getty Images

20 Grad um 3 Uhr nachts

Rekord! Wärmste Dezembernacht aller Zeiten

Der Föhn hat wie angekündigt Österreich erreicht und sorgt für Dezember-Rekord-Temperaturen.

Der angekündigte Föhn ist im Osten Österreichs angekommen. Die Temperaturen stiegen dort auf 20 Grad – und dass Mitte Dezember. Die wärmsten Ort am Dienstagmittag waren Feldkirch mit 20,2 °C, Dornbirn mit 19,5 °C und Bludenz mit 18,5 °C. In Rohrspitz hatte es noch 18,3 °C und im Salzburger Golling 18,0 °C. 

Video zum Thema: Föhn-Wahnsinn: 21 Grad mitten im Dezember

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wärmste Dezembernacht der Messgeschichte

Der Föhn sorgte für einen ersten Rekord: Noch nie war eine Dezembernacht so warm wie diese. Im Vorarlberger Feldkirch wurden um drei Uhr früh 20 Grad gemessen.

20 Grad: Zu Weihnachten wird gegrillt

Von Nordafrika aus strömt warme Luft nach Europa. Ein Föhn könnte dafür sorgen, dass in Österreich die Dezember-Rekorde purzeln.
Der Österreich-Temperatur-Rekord für den Dezember hält Feldkirch mit 21,8 Grad. An dieser Marke könnte am heutigen Dienstag gekratzt werden, denn vereinzelt ist es mit 20 Grad zu rechnen. Zum Beispiel im Salzkammergut oder im Flachgau. Die Stadt Salzburg könnte heute ihren Dezember-Rekord einstellen. Dieser liegt bei 19,2 Grad und stammt aus dem Jahr 2006. 
 
Auch am Freitag ziehen die Temperaturen nach einem kurzen Knicks am Mittwoch und Donnerstag wieder an und könnten erneut auf bis zu 20 Grad steigen. Der Grund dafür ist ein Tief, dass über dem Mittelmeer seine Richtung dreht und warme Luft aus Nordafrika nach Europa strömen lässt. 
 
Hält das Wetter an und bleiben die warmen Temperaturen, dann steht einem Grillfest zu Weihnachten nichts im Wege. 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen