20. Dezember 2019 | 11:58 Uhr

mega_sturm1.jpg © Fotomontage

Föhnsturm

Orkan-Warnung für Teile Österreichs

Am Freitag ist mit Böen bis mehr als 100 km/h zu rechnen. 

Der Föhnsturm sorgt am Freitag für heftige Windböen. Vor allem auf den Bergen kann es dabei zu Orkanböen mit mehr als 100 km/h kommen. Es gilt eine Wetterwarnung.
 
Unbenannt-1.jpg
 

Die Prognose im Detail

Am Vormittag zeigt sich entlang und nördlich des Alpenhauptkamms noch oft die Sonne. Lediglich in den Niederungen und im Waldviertel gibt es einige teils länger andauernde Nebel- oder Hochnebelfelder. Im Süden bzw. in den Südstaulagen hingegen stauen sich dichte Wolken und dort kann es zeitweise auch etwas regnen, vor allem am Nachmittag. Nachmittags ziehen dann allmählich von Westen Wolken auf. Es bläst lebhafter bis kräftiger, auf den Bergen auch stürmischer Wind aus überwiegend Südost bis Südwest. Tageshöchsttemperaturen meist 8 bis 15 Grad, mit Sonne und Föhn hingegen bis zu 20 Grad.
 

So geht es weiter

Der Samstag startet verbreitet trüb und oft auch regnerisch. Von Westen her lockern die Wolken tagsüber gebietsweise auf und es scheint auch die Sonne. Ganz im Osten bleibt es meist bis zum Abend trüb mit zeitweiligem Regen. Die Schneefallgrenze liegt meist zwischen 1000 und 1300m Seehöhe. Der Wind weht schwach bis mäßig aus überwiegend westlichen Richtungen. Frühtemperaturen 2 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 12 Grad.
 
Ein Tiefdruckwirbel über der Adria bestimmt am Sonntag das Wetter. Vor allem im Süden und Südosten, später im Osten regnet es häufig, teils auch kräftig. Die Schneefallgrenze liegt meist zwischen 800 und 1400m. Weniger Niederschlag gibt es nach Westen zu und hier sind auch ein paar Auflockerungen dabei. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Bergland zunehmend lebhaft aus Südwest bis Nordwest. Frühtemperaturen minus 1 bis plus 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen 3 bis 9 Grad.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen