17. Mai 2023 | 15:21 Uhr

APADAUERREGEN - TIROL MURENABGANG SORGT FÜR ÖBB-SCHIENENERSATZVERKEHR =.jpg © APA/ZEITUNGSFOTO.AT/DANIEL LIEBL

Bis Ende Mai

ÖBB-Zugverbindung in Tirol wochenlang gesperrt

Ein Murenabgang zwischen den Bahnhöfen Roppen und Imst-Pitztal im Tiroler Oberland von Dienstagabend hat gravierende Auswirkungen.  

Zwischen Ötztal Bahnhof und Landeck-Zams wird bis voraussichtlich 30. Mai kein Zugsverkehr möglich sein. Für den Nah- und Fernverkehr wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, teilten die ÖBB am Mittwoch mit. Reisende müssen mit einer zusätzlichen Reisezeit von bis zu 60 Minuten rechnen.#

Hang noch immer in Bewegung

"Laut Geologen ist der Hang zwischen Roppen und Imst-Pitztal noch in Bewegung", hieß es. Erst wenn dieser "wieder zur Ruhe gekommen ist", können die Arbeiter "im unwägbaren alpinen Gelände die Vermurung beseitigen sowie die Gleisanlagen und Schutzbauwerke wieder instand setzen". Die ÖBB appellierten an die Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt über die aktuelle Situation zu informieren.