17. Juli 2020 | 09:43 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Kühles Wetter bis Sonntag

Nur 18 Grad: Unwetter-Alarm für das Wochenende

In Österreich bringt bis einschließlich Sonntag ein kleinräumiges Tief unbeständiges und recht kühles Wetter. 

Am Samstag bieten der Südwesten und der äußerste Westen trockenes und zumindest zeitweise sonniges Wetter. Im übrigen Österreich gehen sich zunächst noch sonnige Phasen aus. Im Laufe des Tages nimmt allerdings die Bewölkung von Nordosten her zu und Regen sowie Regenschauer setzen ein. Oft ganztägig trüb mit zumindest zeitweiligem Regen bleibt es im Osten. Lokal gibt es Gewitter. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten auch lebhaft, aus West bis Nord. In Zwettl, Niederösterreich werden die Tageshöchsttemperaturen nur 16 Grad erreichen. Kühl wird es auch in Liezen, Steiermark bei 17 Grad und in Klagenfurt bei 18 Grad. 

Am Sonntag dominieren Im Westen und Südwesten dominiert bis Mittag der Sonnenschein. Dann bilden sich Quellwolken und nachfolgend über den Bergen lokale Gewitter oder Regenschauer. Sonst verläuft der Tag unbeständig mit einem Mix aus Wolken und sonnigen Phasen, dazu gehen einige Regenschauer und Gewitter nieder. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus West bis Nordost. Die Tiefsttemperaturen betragen 7 bis 17 Grad.