29. Juli 2017 | 08:50 Uhr

hitze709.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Detailgenaue Prognose

Neue Hitzewelle: Wo es heute am heißesten wird

Wochenende bringt Traumwetter – die Prognose für Ihr Bundesland

Heute startet die nächste Hitzewelle des heurigen Rekord-Sommers. Am Samstag gibt es abermals viel Sonnenschein und wieder hochsommerliche Temperaturen. Hohe Wolkenfasern und schwacher bis mäßiger Wind aus Süd beeinträchtigen das Badewetter kaum. Erst am Nachmittag steigt die Gewitterneigung zwischen Silvretta und Osttirol etwas an. Frühtemperaturen 12 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 30 Grad.

Unbenannt-2.jpg

Die Prognose im Detail

Wien

Es scheint den ganzen Tag die Sonne. Der Wind weht schwach und kommt tagsüber aus Südost bis Ost. Frühtemperatur um 15 Grad, Tageshöchsttemperatur um 29 Grad.

Niederösterreich

Von der Früh weg scheint den ganzen Tag die Sonne. Der Wind weht nur schwach und kommt meist aus Südost bis Südwest. Frühtemperaturen 12 bis 16 Grad, Tageshöchsttemperaturen 27 bis 29 Grad.

Burgenland

Ganztägig sonniges Wetter und nur schwacher Wind bieten ideales Badewetter. Frühtemperaturen 15 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 28 bis 30 Grad.

Oberösterreich

Am Samstag steht großteils sonniges und trockenes Wetter bevor, die Temperaturen steigen wieder kräftig an. Harmlose Wolkenfelder könnten den Sonnenschein kurzzeitig trüben. Mehr Quellwolken bilden sich im Mühlviertel und Gebirge, einzelne Wärmegewitter sind am Abend im südlichen Bergland nicht völlig ausgeschlossen. Frühwerte: 11 bis 14 Grad, Höchsttemperaturen: 23 bis 28 Grad.

Steiermark

Anfangs können sich gebietsweise tiefliegende, hochnebelartige Wolken halten, tagsüber überwiegt dann aber meist der Sonnenschein. Später entstehen über den Bergen auch Quellwolken und im Laufe des Nachmittags und am Abend sind besonders in der westlichen Obersteiermark lokale Hitzegewitter nicht auszuschließen, meist geht der Tag aber auch hier trocken und freundlich zu Ende. Die Temperaturen steigen auf 26 bis 31 Grad an.

Kärnten

Zunächst halten sich gebietsweise tiefliegende, hochnebelartige Wolken, die meist bis auf etwa 2400 m hinaufreichen und im Klagenfurter Becken gibt es auch ein paar Frühnebelfelder. Tagsüber setzt sich meist recht sonniges Wetter durch. Am Nachmittag bilden sich dann ganz im Westen und Norden größere Quellwolken und hier können in weiterer Folge ein paar Regenschauer und Gewitter entstehen. Sonst geht der Tag trocken und freundlich zu Ende. Höchstwerte: 24 bis 30 Grad.

Salzburg

Der Samstag bietet deutlich wärmeres Wetter mit sonnigen Verhältnissen, inneralpine Nebelfelder lösen sich bald auf. Der Tag verläuft hauptsächlich sonnig. Im Gebirge bilden sich ab dem Vormittag einige Quellwolken. Am Nachmittag und Abend muss im Bereich der Tauern und Nockberge mit Gewittern gerechnet werden. Frühwerte: 9 bis 14 Grad, Höchstwerte: 25 bis 28 Grad.

Tirol

Hochdruckeinfluss bringt in Nordtirol sonniges und sehr warmes Sommerwetter. Am Nachmittag bilden sich über den Bergen einige Haufenwolken. Gegen Abend entstehen daraus einzelne Wärmegewitter. In Osttirol startet der Tag mit hochnebelartigen Wolken, die rasch auflockern und sich in Quellwolken umwandeln. Auch hier sind im Laufe des Nachmittags lokale Wärmegewitter möglich. Tiefstwerte: 11 bis 14 Grad. Höchstwerte: 26 bis 30 Grad.

Vorarlberg

Der Samstag bringt überwiegend sonniges Wetter und sommerliche Temperaturen. Am Vormittag ist es wolkenlos oder nur locker bewölkt mit hohen Wolkenfeldern. In der zweiten Tageshälfte bilden sich Quellwolken, über dem südlichen Bergland sind am Abend vereinzelte Wärmegewitter möglich. Höchstwerte: 24 bis 29 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen